1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

Optimale Voraussetzungen für Ganztagsbetreuung

Erstellt: Aktualisiert:

gikrei_190522_OptimaleVo_4c_2
Schul- und Baudezernent Christopher Lipp hat die Plakette für das Förderprogramm des Bundes »Ganztagsbetreuung an Grundschulen« an Schulleiterin Manuela Leeder (r.) und Konrektorin Henrike Diehl übergeben. © Landkreis Gießen

Wettenberg (red). Eine neue Mensa, eine neue Bibliothek und weitere Betreuungsräume - insgesamt 1,12 Millionen Euro hat der Landkreis Gießen für die Ganztagsbetreuung an der Grundschule in Launsbach investiert.

»Mit den Mitteln aus dem Förderprogramm des Bundes konnte der Landkreis Gießen für die Grundschule Launsbach optimale räumliche Bedingungen für ein gutes Betreuungsangebot der Schule schaffen. In den kommenden Jahren wird der Bedarf an Betreuungsplätzen weiter wachsen. Dafür haben wir jetzt schon die räumlichen Voraussetzungen geschaffen«, sagt Schul- und Baudezernent Christopher Lipp (CDU). Er hat der Schulgemeinde der Launsbacher Grundschule nun die offizielle Plakette des Bundes überreicht, die auf das Bundesprogramm zur Förderung des Ganztagsausbaus an Grundschulen hinweist.

Bei der Übergabe der Plakette wies Schulleiterin Manuela Leeder darauf hin, dass die Grundschule Launsbach bei dem Ausbau des Ganztagsangebotes große Schritte gemacht hat: »Mehr als 65 Prozent der Kinder nehmen die Möglichkeit der Ganztagsbetreuung bereits jetzt wahr. Sie können hier bis zum späten Nachmittag ihre Hausaufgaben erledigen und erhalten dabei eine umfassende Betreuung.«

Zwischen August 2020 und Mai 2021 wurde für die Grundschule in dem Wettenberger Ortsteil ein Holz-Modulgebäude für schulische Zwecke umgebaut. Dadurch wurden 380 Quadratmeter Platz für den Ganztagsbereich der Schule geschaffen.

Der Landkreis hatte den Ausbau beschlossen, um die Raumsituation vor Ort zu verbessern und um eine eigene Mensa an der Schule einzurichten.

Auch interessant