1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

Renovierungsarbeiten mit viel Eigenleistung

Erstellt:

gikrei_250222_Renovierun_4c
Pächter Axel Horn (2.v.l.) hat die Kochgarnitur mit der Handwerkerkluft getauscht. Gerhard Schmidt, Andreas Kraft und Karlfried Philipp (v.l.) vom Gleiberg-Verein sind zuversichtlich, dass der Wiedereröffnungs-Termin eingehalten wird. Auch Landrätin Anita Schneider war vor Ort. © Mattern

Die Sanierung im Gastronomiebereich der Burg Gleiberg ist in vollem Gange. Für den 11. März ist die Wiedereröffnung der Nassauer Stuben vorgesehen.

Wettenberg (mav). Im Gastronomiebereich der Burg Gleiberg haben derzeit Maler, Schreiner, Installateure und andere Gewerke das Zepter übernommen. Die Nassauer Stuben erhalten ein neues Gesicht, der rustikale Charme soll dabei erhalten bleiben. Während der grundhaften Renovierung der Räumlichkeiten sind die Nassauer Stuben derzeit geschlossen, Gästen steht aber die Albertusklause weiterhin offen.

Der Vorsitzende des Gleiberg-Vereins, Andreas Kraft, und Stellvertreter Gerhard Schmidt überzeugten sich kürzlich mit Landrätin Anita Schneider vom Fortgang der Arbeiten. Die Inneneinrichtung wurde komplett zurückgebaut bis zu den Wandverkleidungen, die vorhandene Elektrik wird gänzlich erneuert und die alten Röhrenheizkörper durch moderne und energieeinsparende Flachradiatoren ersetzt. Damit ginge, nach dem Austausch der Fenster, eine weitere Optimierung der Energieeffizienz einher, ergänze Gerhard Schmidt, der auch auf eine nachhaltige Verbesserung beim Brandschutz hinwies.

Neue Verkleidung für Wand und Decke

Nach der Erneuerung der elektrischen Infrastruktur erhält der Raum neue Wand- und Deckenverkleidungen in moderner Stil- und Farbgestaltung. Stützen und Balken werden mit Eichenholz verkleidet. Neue Beleuchtung, Bestuhlung und Tische sollen eine zeitgemäße und flexible Raumaufteilung ermöglichen - passend abgestimmt auf die historische Örtlichkeit der altehrwürdigen Burg. Zudem erhält die Küche eine neue Bodenbeschichtung und weitere Anpassungen an der Ausrüstung werden vorgenommen. Der Gleiberg-Verein unterstützt den Pächter beispielsweise bei den Radiatoren.

Axel Horn übernimmt mit seinem Team insbesondere bei den Abbrucharbeiten viel Eigenleistung und hat die Kochschürze mit der Handwerkermontur getauscht. Das Miteinander bei dieser Maßnahme zeugt von dem lange währenden, vertrauensvollen, partnerschaftlichen Verhältnis beider Parteien. Für den 11. März ist die Wiedereröffnung vorgesehen.

Auch interessant