1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

Riesenapplaus für »Phantasia«

Erstellt:

gikrei_Circus_Phantasia__4c
Die Clowns sorgten bei den Zuschauern für Erheiterung im Circusrund. Foto: Waldschmidt © Waldschmidt

200 Kinder hatten beim Zirkus »Phantasia«mitgemacht und ihre Auftritte in Gruppen in der Schule und im Zelt eingeübt. Dafür gab es viel Applaus bei der Vorführung.

Wettenberg (whk). Eine willkommene Abwechslung im Schulalltag war das Projekt mit dem Mitmach-Zirkus »Phantasia«. Nicht nur die Kinder waren begeistert, auch die Erwachsenen zollten den jungen Akteuren in der Zirkus-Manege viel Applaus. 200 Kinder hatten mitgemacht und ihre Auftritte in Gruppen in der Schule und im Zelt eingeübt.

Farbenfrohes Finale

Zweieinhalb Stunden »Zirkustraining« und zweieinhalb Stunden jeweils zum Thema »Zirkus« gehörten zu den Projekttagen. Neben den 155 Schulkindern waren auch 40 Kita-Kinder des »Finkenwegs« und der »Schatzkiste« dabei. Das farbenfrohe Finale aller Akteure wurde im Zelt auf dem freien Platz in der Burgstraße, auf dem das neue Kita-Gebäude entstehen wird, mit einem Riesenapplaus bedacht.

Die insgesamt vier Vorstellungen waren der Höhepunkt des Projekts »Kinder-Mitmach-Circus Phantasia« der Grundschule Krofdorf-Gleiberg und der beiden Kitas. Zirkus-Direktor Lars Wasserthal hatte die etwa 250 Zuschauer am Mittwoch bei hochsommerlichen Temperaturen herzlich begrüßt. Das Kollegium und die Kita-Teams waren begeistert von der Premiere und der Zusammenarbeit aller. Die Kinder konnten in der Vorbereitungswoche in eine andere Welt eintauchen und ihre soziale Kompetenz schulen. Los ging es mit dem »Traum der Phantasien« unter dem Sternenhimmel der Zirkuskuppel. Dann hieß es »Manege frei und Vorhang auf« für die Akteure, die zuerst Akzente mit dem »Schwarzlichttheater« im dunklen Zelt setzten. Bei diesem faszinierenden Auftakt schwebte die Erdkugel über den Kindern, die bunt angeleuchtete Bänder schwangen. Dabei kam auch der Themenkreis Umweltschutz, symbolisiert durch die von der Decke heruntergelassene Weltkugel, voll zur Geltung. Für die Drahtseilkünste zu Beginn gab es viel Applaus, die Magier und Clowns entführten in ihre Welt. Fakire jonglierten mit Feuer, danach war Pause und alle konnten sich mit Zuckerwatte, Popcorn, Würstchen und Getränken versorgen.

Im zweiten Part standen Künste am »Doppel-Trapez in atemberaubender Höhe« und weitere Zirkusnummern auf dem Programm, die für Kurzweil und Staunen sorgten. Zum großen Finale der gut zweitstündigen Vorstellung waren dann alle in der Manege, auch die Zirkusleute vom »Phantasia-Team«. »Wir haben heute die Welt mit Kinderaugen im Zirkusrund gesehen«, konstatierte Wasserthal.

Auch interessant