1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wettenberg

Wettenberger Deutschfranzosen besuchen Grigny

Erstellt:

gikrei_1508_jcs_Deutschf_4c
Vor dem Rathaus von Grigny/Rhône und vor der Heimreise: Die Wettenberger Delegation mit Gastgeber-Bürgermeister Xavier Odo. Foto: privat © privat

20 Vereinsvertreter der Wettenberger Deutschfranzosen verbrachten ein langes Wochenende bei »Les Nuits du Rhône« nahe Lyon. Der Besuch war eigentlich schon für Fronleichnam vorgesehen.

Wettenberg (red). Gut 20 Mitglieder und Freunde des Vereins der Wettenberger Deutschfranzosen waren unlängst wieder einmal für ein langes Wochenende zu Gast in Grigny bei Lyon. Mit dieser 10 000-Seelen-Stadt ist die Gemeinde seit 2015/18 verschwistert. Aktueller Anlass für den eigentlich schon für Fronleichnam vorgesehenen, dann aber wegen der Wahl in Frankreich verschobenen Fahrt war die kurzweilige Veranstaltung »Les Nuits du Rhône«.

»Wir wurden wie immer besonders herzlich empfangen und hatten ein erlebnis- und begegnungsreiches Wochenende«, bilanzierte der Leiter der Delegation, Ralf Volgmann, in seiner Funktion als zweiter Vorsitzender der Deutsch-Französischen Gesellschaft. Erfreut war man, dass der neue Wettenberger Bürgermeister Marc Nees den kulturellen Anlass nutzte, um der Partnerstadt seinen Antrittsbesuch abzustatten. Kennengelernt hatte er seinen Kollegen Xavier Odo bereits bei dessen Wettenberg-Visite am Wochenende nach Christi Himmelfahrt.

Programm mit viel Abwechslung

Die Equipe um Bürgermeister Odo hatte rund um »Die Nächte an der Rhône« ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm zusammengestellt. Dazu zählten eine historische Führung durch Grigny mit Maurice Robert, dem »Weihnachtsmann« von Grigny, ein Mittagessen im Parc du Manoir und eine Besichtigung des Weingutes Grangier in Chavanay. Selbstredend stand auf der Agenda der Oberhessen auch ein Abstecher in die nahe Metropole Lyon.

Bezüglich der Kulturtage am Ufer der Rhône, die auf einer Strecke von mehr als vier Kilometern die östliche Gemarkungsgrenze von Grigny darstellt, hat die Stadt dort begonnen, einen Sport-, Kultur- und Freizeitpark zu gestalten, der nun - nach der Pandemiepause - erstmals wieder mit Musik bespielt wurde, mit Theater, Tanz und Freiluft-Kino, Angeboten für alle Generationen.

In Sachen Partnerschaft peilen die Wettenberger nun das 50-Jährige mit Sorgues bei Avignon an, das dortselbst vom 29. September bis 3. Oktober gewürdigt werden soll. In Vorbereitung ist der Besuch einer 75-köpfigen Delegation; darunter 26 Acht- bis Zehntklässler der Gesamtschule Gleiberger Land. Dazu findet am Donnerstag, 8. September, um 19.30 Uhr in der Turnhallen-Gaststätte eine Versammlung für die Fahrtteilnehmer statt. Aktuelle Info-Rundbriefe des Vereins der Deutschfranzosen erscheinen kommende Woche und Mitte September.

Auch interessant