1. Startseite
  2. Kreis Gießen
  3. Wetteraukreis

Kuriose Entwicklung nach Einsatz an A5: Polizei feuert mehrere Schüsse ab - Ermittlungen laufen

Erstellt:

Von: Nail Akkoyun

Ein Unbekannter stiehlt einen Lkw nahe Mücke und fährt damit auf die A5. Als die Polizei von dem Diebstahl erfährt, fallen nahe Butzbach Schüsse.

Update vom Freitag, 2. Dezember, 11.47 Uhr: Nach der Abgabe mehrerer Schüsse bei einem Polizeieinsatz am Sonntag (27. November) im Wetteraukreis dauern die Ermittlungen an. Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren die Schüsse auf der L3134 bei Butzbach-Griedel auf den Reifen eines Autos abgegeben worden, um den 36-jährigen Fahrer an einer potenziellen Flucht zu hindern, wie ein Polizeisprecher am Freitag gegenüber der dpa sagte. Offen sei noch, wie viele Polizisten schossen und wie viele Schüsse abgegeben wurden.

Zur Erinnerung: Zu den Schüssen kam es demnach am vergangenen Sonntag, als eine Polizeistreife einen Lastwagenfahrer und den Fahrer des Autos kontrollieren wollte, da der Verdacht bestand, dass der Lkw gestohlen war. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Autofahrer um den Eigentümer des Lkw. Er habe den mutmaßlichen Fahrzeugdieb zuvor bereits auf der Autobahn 5 verfolgt und auch die Polizei darüber telefonisch informiert.

Nach bisherigen Ermittlungen waren der Lastwagen sowie ein zweiter Lkw am späten Samstagabend von einem Firmengelände in Nieder-Ohmen (Vogelsbergkreis) gestohlen worden.

Illegales Autorennen
Butzbach: Nachdem ein gestohlener Lkw von der A5 auf die L3134 abfährt, fallen Schüsse. Ein Autofahrer wird zunächst festgenommen. (Symbolfoto) © Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Wetterau: Mit gestohlenem Lkw über die A5: Polizei feuert mehrere Schüsse ab

Erstmeldung vom Donnerstag, 1. Dezember, 15.10 Uhr: Nach einem Lkw-Diebstahl in der Nacht zum Sonntag (27. November) sind auf der Landstraße 3134 nahe Butzbach-Griedel mehrere Schüsse gefallen. Dies berichtet das Polizeipräsidium Mittelhessen. Während bei dem größeren Polizeieinsatz niemand verletzt wurde, konnten die Beamtinnen und Beamten einen 36-jährigen Mann festnehmen.

Wie die Polizei in ihrer Pressemitteilung schildert, war kurz nach Mitternacht ein gestohlener Lkw sowie ein nicht näher beschriebenes Auto an der Anschlussstelle Butzbach von der A5 abgefahren und mit hoher Geschwindigkeit auf die L3134 Richtung Rockenberg abgebogen. Wenige Meter weiter trafen die Fahrer der beiden Fahrzeuge dann auf mehrere Polizeikräfte, die zuvor durch einen Zeugen über den gestohlenen Lastwagen informiert worden waren.

Butzbach: Mutmaßlicher Lkw-Dieb fährt von A5 ab und trifft auf Polizei – dann flüchtet er zu Fuß

Während der Lkw-Fahrer zu Fuß flüchtete, nahm die Polizei den Autofahrer fest. Noch vor Ort stellte sich heraus, dass es sich bei dem Festgenommenen um den Eigentümer des gestohlenen Lastwagens handelte. Indes konnte der geflüchtete Lastwagenfahrer trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, nicht mehr aufgefunden werden. Zuvor wurden Polizeiangaben zufolge mehrere Schüsse aus einer Dienstwaffe abgegeben – dabei wurde ein Reifen des anderen Fahrzeugs getroffen.

Bislang ist weder klar, in welchem Verhältnis der Festgenommene und der flüchtige Lkw-Fahrer stehen, noch wieso die beiden gemeinsam auf der A5 unterwegs waren. Aufgrund der laufenden Ermittlungen lehnt die Polizei aktuell weitere Auskünfte ab. (nak)

Im März endete eine wilde Verfolgungsjagd an der A5 in der Wetterau.

Auch interessant