1. Startseite
  2. Panorama

Ikea-Filiale verzichtet auf Pommes – Kunden werden richtig sauer

Erstellt:

Eine Ikea Filiale und ein Haufen Pommes.
Eine Ikea-Filiale nimmt Pommes von der Speisekarte. © Manfred Segerer/Imago; Design Pics/Imago; Collage: Julian Kaiser/RUHR24

Weil eine Ikea-Filiale für den Klimaschutz Pommes vom Speiseplan nimmt, kommt es auf Twitter zu Diskussionen. Kritiker sehen ihre Freiheit gefährdet. Hier mehr erfahren:

NRW – Wen auf der Suche nach neuen Einrichtungen für die heimischen vier Wände im schwedischen Möbelhaus Ikea der kleine oder große Hunger überkommt, verschlägt es in der Regel in das hauseigene Restaurant. Köttbullar mit Preiselbeeren sind bei deutschen Verbrauchern ebenso beliebt wie die Ikea-Pommes. Doch wie RUHR24 berichtet, soll es die salzigen Fritten in einer Filiale nicht mehr geben – sehr zum Unverständnis einiger Kunden.

In der Begründung seiner Entscheidung weist Ikea darauf hin, dass eine Portion Pommes „in der Verarbeitung und Zubereitung über viermal so viel CO2 wie eine Portion Salzkartoffeln“ verursache. „Durch eine bewusste Ernährung kann jeder etwas zur Reduzierung der Treibhausgase beitragen“, heißt es weiter.

Auch interessant