1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

E-Autos als Einschlafhilfe für Kinder: Im Stromer schnarcht sich’s schneller

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Verzweifelte Eltern kennen es: Wenn das Kind nicht schlafen will, hilft manchmal nur eine Autofahrt. Elektroautos eignen sich dabei offenbar besonders gut.
Laut einer Studie von Citroën UK schlafen Kinder in Elektroautos besser ein als in Verbrenner-Fahrzeugen. (Symbolfoto) © Cavan Images/Imago

Eine Autofahrt ist für manche Eltern die letzte Rettung, wenn das Kind nicht schlafen will. Elektroautos eignen sich dabei offenbar besonders gut.

Coventry (Großbritannien) – Die Zahl der Elektroautos auf den Straßen wächst und wächst – doch noch immer stehen viele Menschen der E-Mobilität kritisch gegenüber. Zum einen bemängeln viele eine mangelnde Reichweite – allerdings wird diese von vielen unterschätzt. Andere wiederum stören sich dagegen an den knappen Lademöglichkeiten. Wer allerdings einmal auf ein E-Auto umgestiegen ist, will laut einer Umfrage zumeist aber auch nicht mehr zum Verbrenner zurückkehren. Nun hat eine Umfrage einen bislang wohl eher unbekannten Vorteil von E-Autos herausgekehrt – eine Sache, die vor allem Eltern von kleinen Kindern gefallen dürfte.
Laut einer Umfrage von Citroën UK schlafen Kinder im E-Auto besonders gut ein, wie 24auto.de berichtet.

Befragt wurden 2.000 Eltern mit Babys und Kleinkindern gezeigt hat. 56,4 Prozent der Besitzer eines E-Autos oder Plug-in-Hybridfahrzeugs gaben an, dass ihr Kind im Vergleich zu einem Benziner- oder Dieselmodell so einfach oder sogar noch einfacher einschlafe. Nur rund 12 Prozent erklärten, dass der Nachwuchs im E-Auto nicht so leicht in den Schlaf finde.

Auch interessant