1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Blauer Aufkleber am Auto: Was der Sticker für eine Bedeutung hat

Erstellt:

Von: Simon Mones

Auf immer mehr Autos ist ein blauer Aufkleber zu sehen. Nicht jeder weiß auf Anhieb, welche Bedeutung sich dahinter verbirgt. Dabei ist er für viele Fahrzeuge Pflicht.

Egal ob auf der Heckscheibe oder den Kofferraumdeckel. Ob Kinder an Board, Freizeitpark, Lieblingsband oder das Fußballteam der Wahl. Für manchen Autofahrer gehören Sticker einfach dazu. Doch nicht immer ist auch alles erlaubt. Manche Aufkleber sind indes Pflicht, wie etwa die Umweltplakette oder ein blauer Sticker – mit einer Buchstaben- und Zahlenkombination – der auf immer mehr Autos zu sehen ist.

Doch bei so manchem Autofahrer sorgt dieser blaue Aufkleber an der Heckscheibe eher für Verwirrung, wie auch die Frankfurter Neue Presse (FNP) berichtet. Auf Twitter fragte „Heinz Sch@nk“ nach dessen Bedeutung, nach dem er ihm mehrfach untergekommen war. Seine Vermutung: Der Sticker kennzeichnet Uber-Autos, Leihfahrzeuge, Autos von privilegierten Menschen oder Flughagen-Mitarbeitern.

Immer häufiger zu sehen: Was bedeuten blaue Aufkleber beim Auto?

„Die Frage habe ich mir auch immer gestellt“, betont eine Facebook-Nutzerin unter einem FNP-Post. Tatsächlich war „Heinz Sch@nk“ mit seinem Tweet schon auf der richtigen Spur. „Das sind zugelassene Limousinen- bzw. Kleinreisebusunternehmen, die Personenbeförderung als Gewerbe betreiben“, erklärt eine Facebook-Nutzerin.

Ein Mietwagen von FreeNOW mit einer Ordnungsnummer.
Anhand des blauen Aufklebers lässt sich erkennen, dass es sich um einen Mietwagen handelt. © FreeNOW

Damit hat sie recht. Bei dem blauen Sticker handelt es sich nämlich um die Ordnungsnummer für Mietwagen – dazu zählen neben Uber beispielsweise auch FreeNow und Bolt. Diese ist seit der Neuerung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) im Jahr 2021 Pflicht, wenn ein Wagen für ein Mietunternehmen im Einsatz ist.

Immer häufiger zu sehen: Blauer Aufkleber soll helfen, Mietwagen und Taxen zu unterscheiden

Der blaue Aufkleber dient dazu, die Fahrzeuge leichter zu identifizieren und einer Verkehrsart zuzuordnen. Die Kennzeichnung soll beispielsweise an Flughäfen helfen zu unterscheiden, ob es sich um einen Mietwagen oder ein Taxi handelt. Bei diesen ist eine solche Kennzeichnung an der Heckscheibe schon länger Pflicht.

Noch mehr spannende Auto-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter unseres Partners 24auto.de.

Die Ordnungsnummer für Mietwagen beginnt meist mit einem Buchstaben, der anzeigt, aus welcher Stadt, Kommune oder Landkreis das Fahrzeug kommt. In Frankfurt wäre das beispielsweise ein F. Kommt ein Mietwagen aus dem Landkreis Erding, beginnt die Ordnungsnummer mit ED, wie taxi-heute.de schreibt.Teilweise stehen auch nur Nummern auf dem Aufkleber.

Auch interessant