1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Buchtipps

Krimis für Kinder – fünf Buchtipps für „unter dem Weihnachtsbaum“

Erstellt:

Von: Jessica Bradley

Ein Junge schaut durch eine Lupe
Die 5 besten Kinderkrimis © Manu Reyes via www.imago-images.de

Wer wollte als Kind nicht Rätsel lösen, Geheimnisse entdecken oder Spion sein? Hier sind die 5 spannendsten Krimi-Buchtipps für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.

Hinweis: Wir erstellen Produktbesprechungen für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Auf den redaktionellen Inhalt und die Auswahl der Bücher hat dies keinen Einfluss. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Für einen Tag Detektiv sein, wie Sherlock Holmes oder Die Drei ???. Welches Kind träumt nicht davon, Geheimnissen und Rätseln auf der Spur zu sein. Wir haben für euch die 5 spannendsten Krimis für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Gemeinsam mit den Figuren kannst du lustige, spannende oder schaurige Ermittlungen begleiten. Ich habe ein wenig in der Bibliothek gestöbert und folgende Buchtippliste erstellt. Die Reihenfolge ist willkürlich und sagt nichts über die Qualität aus. Viel Spaß beim lesen und rätseln.

Stuart Gibbs „Spion auf Probe“ - Einmal den Spuren von 007 folgen

Das Cover vom Kinderkrimi „Spion auf Probe“ von Stuart Gibbs
Das Cover von Spion auf Probe von Stuart Gibbs © Jessica Bradley

Ein Traum geht für den 13. Jährigen Ben in Erfüllung. Als er von der Schule nach Hause kommt, sitzt ein Mann im Wohnzimmer, dem man an der Nasenspitze ansieht, dass er ein Spion ist. Und tatsächlich, Ben soll für die Spion-Akademie der CIA angeworben werden. Doch was sich im ersten Moment wie die Erfüllung seiner Träume anhört, entpuppt sich schnell als Seifenblase. Manchmal ist Spion werden nicht so einfach.

Und so hatte ich nach nur einer halben Stunde in der Akademie für Spionage etwas extrem Wichtiges über sie gelernt: Das hier würde kein Kinderspiel werden.

Auszug aus „Spion auf Probe“ von Stuart Gibbs

Ein spannendes Buch über Spionage, falsche Informationen und der Erkenntnis, dass nicht alles so ist wie es scheint. In dem Roman gibt es alles, was ein Spionherz höher schlagen lässt: Schießereien, Verfolgungsjagden und das modernste Agentenequipment. Die Geschichte ist spannend und flüssig geschrieben und gespickte mit unerwarteten Wendungen. Ich würde diesen Roman Fortgeschrittenen Leser*innen empfehlen. Lesealter ab 10 Jahre.

Stuart Gibbs „Spion auf Probe“ Original Titel „Spy School“

2012 im Original erschienen - 2014 erschienen im Baumhaus Verlag, ISBN 978-3-8339-0306-9

Preis: Gebundene Ausgabe 12,99€, Seitenzahl: 316 Hier bestellen!

Fabian Lenk „F.B.I. Junior“ - Die coolsten Detektive seit es Verbrecher gibt

Das Cover des Kinderkrimis „F.B.I. Junior“ von Fabian Lenk
Das Cover von F.B.I. Junior von Fabian Lenk © Jessica Bradley

Praktisch wenn man brillante Erfinder als Eltern hat, damit man beim größten Raub aller Zeiten ermitteln kann. Da passt es prima, wenn sie gerade einen Teleporter erfunden haben, der Flint, seine Freundin Iphi und dem Roboter Jungen Bucky direkt an den Ort des Geschehen beamt: Paris.

Er blinzelte, versuchte, sich zu orientieren, und erkannte, dass der Teleporter sie in eine menschenleere Gasse geschickt hatte. Niemand schien die Ankunft der Freunde bemerkt zu haben.

Auszug aus „F.B.I. Junior“ von Fabian Lenk

Ein witziger und spannender Krimi mit viel Erfindergeist. Wer nicht nur gerne rätselt, sondern auch gerne tüftelt, ist hier genau richtig. Denn raubende Roboter hat man selten gesehen und die Lösung ist mehr als aufregend. Lesealter eigentlich ab 8 Jahre, aber durch die Komplexität würde ich es ab 9-10 Jahren empfehlen. Am besten zusammen mit dem Kind lesen, um Fragen direkt beantworten zu können. Es ist ein guter Einstieg für Anfänger des Genres.

Fabian Kenk - „F.B.I. Junior“

Erschienen 2018 im Thienemann Esslinger Verlag, ISBN 978-3-522-50596-3

Preis: Gebundene Ausgabe 9,99€, Seitenzahl: 126 Hier bestellen!

Frank M. Reifenberg & Gina Mayer „Die Schattenbande legt los!“

Das Cover des Kinderkrimis „Die Schattenbande“ von Frank M. Reifenberg & Gina Mayer
Das Cover Die Schattenbande von Frank M. Reifenberg & Gina Mayer © Jessica Bradley

Was ist besser als eine Diebesbande zu sein und Verbrechen aufzuklären? Klara, Otto, Paule und Lina sind die Schattenbande: „Wir sind die Schatten, schnell und schlau, Keiner sieht sie je genau“. Das ist ihr Schlachtruf. Doch als Otto beschuldigt wird einen Mord begangen zu haben müssen die Schatten handeln. Was haben der Mord an der Großfürstin und die Juwelendiebe gemeinsam? Was sind die „Tränen der Zarin“? Und warum war das letzte Wort der Großfürstin „Soljanka“?

Als Taschendieb war Otto nicht halb so gut wie Klara, und wenn es darum ging, ein Schloss zu knacken, dann war ihm Paule um Längen überlegen. Aber im Klettern machte ihm keiner was vor.

Auszug aus „Die Schattenbande“ von Frank M. Reifenberg & Gina Mayer

Ein sehr spannendes Buch, das an einen Hauch Baker-Street-Stimmung oder dem Geist von Erich Kästner erinnert. Die Geschichte der Schattenbande spielt im Berlin der 20er Jahre. Mit vielen comicartigen Zeichnungen und kurzen Kapiteln sehr flüssig zu lesen. Lesealter würde ich zwischen 10 und 12 Jahre setzen. Es ist definitiv eher für Krimi-Profis, also erfahrene Krimi Leser*innen geeignet.

Frank M. Reifenberg & Gina Mayer - „Die Schattenbande legt los!“

Erschienen 2016 im Oetinger Verlag, ISBN 978-3-8415-0435-7

Preis: Taschenbuch 7,99€, Seitenzahl: 240 Hier bestellen!

Emma Kennedy „Wilma Tenderfoot“

Das Cover des Kinderkrimis „Wilma Tenderfoot und das Rätsel der gefrorenen Herzen“ von Emma Kennedy
Das Cover von Wilma Tenderfoot von Emma Kennedy © Jessica Bradley

Wilma Tenderfoot weiß genau was sie will: aus dem Kinderheim entkommen und Detektivin werden! Dann wird sie an eine gemeine, alte Frau verkauft - doch sie kann ihr Glück kaum fassen, denn der Nachbar ist der berühmte Detektiv Theodore P. Goodman. Da wird auch schon ein wertvoller Diamant gestohlen und der Täter hinterlässt eine Spur aus gefrorenen Herzen. Das ist ein Fall für Wilma und ihrem Hund Pickle.

„Du hast die Erlaubnis, das Weitland zu betreten, wirst aber mit dem Unverfrorenheitsverweis bedacht.“ Wilma hatte keine Ahnung, was der Unverfrorenheitsverweis sein könnte. „Winken UND dann noch Fragen stellen...“, murmelte Trevor und drückte einen Stempel auf ein amtlich aussehendes Formular.

Auszug aus „Wilma Tenderfoot“ von Emma Kennedy

Der Kinder Krimi ist von Anfang an bezaubernd und erinnert ein bisschen an Enola Holmes. Mit lockeren Mundwerk und tapferen Herzen ermittelt Wilma in diesem Fall. Die Zehnjährige unterschätzt dabei so manche Gefahr. Lesealter: ab 10 Jahre., da es an manchen Stellen recht brutal vorgeht. Hier würde ich sagen, dass die Leser*innen zumindest Fortgeschrittene sein und sich mit der Materie auskennen sollten.

Emma Kennedy - „Wilma Tenderfoot und das Rätsel der gefrorenen Herzen

Erschienen 2011 im Dressler Verlag, ISBN 978-3-7915-1167-2

Preis: Gebundene Ausgabe 12,95€, Seitenzahl: 266 Hier bestellen! (englische Ausgabe)

Lisa-Marie Dickreiter & Winfried Oelsner „Max und die wilde 7“ Band 2

Das Cover des Kinderkrimis „Max und die wilde 7 - Die Geisteroma“ Band 2 von Lisa-Marie Dickreiter & Winfried Oelsner
Das Cover von Max und die wilde 7 vonLisa-Marie Dickreiter & Winfried Oelsner © Jessica Bradley

Nach seinem spektakulären Erfolg als Meisterdetektiv hofft Max endlich auf Anerkennung. Aber da hat er die Rechnung ohne Ole Schröder gemacht, der ihm fiese Opa-Sprüche an den Kopf wirft. Und dann scheint es auf Burg Geroldseck, dem Seniorenheim in dem Max und seine Mutter wohnen, zu spuken. Können die wilden 7 das Rätsel lösen?

Von wegen Mumienfreund! Ole Schröder hat ja keine Ahnung! Okay Vera, Horst und Kilian sind alt und schrumpelig - aber doch bloß von außen! Innen drin sind sie die besten und coolsten Freunde, die man sich wünschen kann!

Auszug aus „Max und die wilde 7“ von Lisa-Marie Dickreiter & Winfried Oelsner

Spannend und witzig zeigt sich dieser Kinderkrimi. Positiv sticht heraus, das hier Senioren genauso cool sein können, wie Geheimagenten, berühmte Schauspieler und Fußballprofis. Ein Kinderkrimi um das Zusammenleben von Generationen, einfach verständlich geschrieben und dennoch spannungsreich. Lesealter ab 8 Jahre ist hier durchaus angebracht. Ein wunderbarer Einstieg in die Welt der Krimis.

Lisa-Marie Dickreiter & Winfried Oelsner „Max und die wilde 7 - Die Geister-Oma“ Band 2

Erschienen 2015 im Oetinger Verlag, ISBN 978-3-7891-3334-3

Preis: Gebundenes Buch 12€, Taschenbuch 8€, Seitenzahl: 224 Hier bestellen!

Auch interessant