1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Buchtipps

Buchtipps von Elon Musk: Auf Twitter postet er regelmäßig Leseempfehlungen – seine besten

Erstellt:

Von: Sven Trautwein

Elon Musk ist nicht nur der Gründer von SpaceX und CEO von Tesla, sondern auch ein eifriger Leser. Auf Twitter gibt er regelmäßig Buchtipps, die ihn inspirieren.

Hinweis an unsere Leser: Bei einem Kauf über die enthaltenen Links erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Elon Musk hat kürzlich Twitter für eine sagenhafte Summer gekauft. Jedoch hat dieser Kauf dort für alles andere als eine entspannte Stimmung gesorgt. In den vergangenen Jahren hat Musk auf Twitter immer wieder Buchtipps gepostet. Hier sind fünf Bücher, die den Gründer von SpaceX inspiriert haben:

Walter Isaacson: „Steve Jobs“

Cover zu Walter Isaacsons Biographie über Apple-Gründer Steve Jobs
Walter Isaacson: Steve Jobs © Simon & Schuster

Macintosh, iMac, iPod, iTunes, iPhone, iPad – Steve Jobs hat der digitalen Welt mit der Kultmarke Apple Ästhetik und Aura gegeben. Wo Bill Gates für solide Alltagsarbeit steht, war der Mann aus San Francisco die Stilikone des IT-Zeitalters, ein begnadeter Vordenker, der kompromisslos seiner Idee folgte. Genial und selbstbewusst hat er trotz ökonomischer und persönlicher Krisen den Apfel mit Biss (Bite) zum Synonym für Innovation und Vision gemacht. Doch wer war dieser Meister der Inszenierung, was trieb ihn an? Walter Isaacson gewann das Vertrauen des Apple-Chefs und konnte als erster Biograf während der langjährigen Recherchen auf seine uneingeschränkte Unterstützung ebenso bauen wie auf die seiner Familie, seiner Weggefährten und auch der Kontrahenten. Entstanden ist das Buch über Steve Jobs und sein Unternehmen – nicht nur für Apple-Fans.

btb

Nicht wirklich verwunderlich ist es, dass die Biografie von Walter Isaacson über Steve Jobs in der Liste der Bücher auftaucht, die Elon Musk inspiriert haben. Ja, wer es noch nicht gelesen hat, braucht dafür womöglich etwas Zeit. Es ist keine „Ebenso-Mal-Lektüre“. Alleine schon vom Umfang nicht. Die Hardcover-Version kommt „bibelgleich“ mit rund 700 Seiten daher. Fast wie die historischen Romane von Ken Follett. Ich fand sie persönlich selbst äußerst lesenswert und spannend und hatte sie damals kurz nach dem Erscheinen verschlungen. Vielleicht auch deshalb, weil um den damaligen Apple-Gründer sehr viele Geschichten entstanden waren und es mich als Homecomputer-Kind einfach faszinierte, wie die Apple-Geschichte begann.
Von Steve Jobs haben wir auch hier die inspirierendsten Titel zusammengestellt.

Walter Isaacson „Steve Jobs“

2012, btb ISBN-13 978-3-442-74491-6

Preis: Taschenbuch 14 €, E-Book 9,99€, 697 Seiten (Abweichend vom Format) Jetzt bestellen - werblicher Link

Max Tegmark: „Leben 3.0 – Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz“

Cover zu Max Tegmark: Leben 3.0 – Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz
Max Tegmark: Leben 3.0 – Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz © Ullstein

Künstliche Intelligenz wird die Zukunft des Lebens in unserem Universum verändern. Wird sie uns ins Verderben stürzen oder zur Weiterentwicklung des Homo Sapiens beitragen? Wie wird sie unsere Arbeitswelt, die Demokratie und die Gesellschaft als Ganzes beeinflussen, wie die Kriegsführung von morgen prägen und unser Verständnis von Gerechtigkeit verändern? Werden wir intelligente Maschinen kontrollieren - oder werden sie uns kontrollieren? Was bleibt vom Menschen, wenn er Maschinen entwickelt, die die Macht übernehmen und sich der Menschheit entledigen könnten? Niemand hat diese Fragen tiefer durchdrungen als Max Tegmark, einer der engagiertesten Forscher auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz.

Ullstein

Es sind sehr spannende Fragen, die Max Tegmark in seinem Buch „Leben 3.0“ aufgreift. Elon Musk interessiert sich schon seit Jahren für diese Thematik. Nicht von ungefähr hat der SpaceX-Gründer auch viel Geld in sein Unternehmen „Neuralink“ gesteckt. Elon Musk hat vor, die Nutzung des menschlichen Hirns mithilfe von KI-Implantaten zu erweitern. Auch bei der Entwicklung weiterer Erfindungen für seine Unternehmen hat Musk hier interessante Denkansätze gefunden. Auf Twitter schreibt er dazu, Künstliche Intelligenz kann das Beste oder das Schlechteste für die Menschheit bedeuten. Es sei also wichtig, es richtig anzugehen.

Max Tegmark „Leben 3.0“

2019, Ullstein ISBN-13 978-3-548-37796-4

Preis: Taschenbuch 14 €, E-Book 12,99 € , 528 Seiten (Abweichend vom Format) - Jetzt bestellen (werblicher Link)

Peter Thiel: „Zero to One“

Cover zu „Zero to One“ – Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet von Peter Thiel
Peter Thiel „Zero to One“ – Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet © campus

Innovation geht anders! Das Buch von Pay-Pal-Gründer und Facebook-Investor Peter Thiel weist den Weg aus der technologischen Sackgasse. Wir leben in einer technologischen Sackgasse, sagt Silicon-Valley-Insider Peter Thiel. Zwar suggeriert die Globalisierung technischen Fortschritt, doch die vermeintlichen Neuerungen sind vor allem Kopien des Bestehenden - und damit alles andere als Innovationen!

Campus Verlag

Peter Thiel ist nicht nur durch „Die Höhle der Löwen“ einem breiten Publikum bekanntgeworden. Der Investor kennt Elon Musk seit mehr als 18 Jahren. Mit einem weiteren Unternehmer gründeten sie den Bezahldienstleister PayPal. Im Jahr 2000 wurde Thiel als Geschäftsführer des Dienstes eingesetzt. Für alle Start-Up-Interessierten ist der Titel ein Muss. Mit seinen Thesen verschafft sich Peter Thiel auf viel Gehör, auch wenn er gerne damit querschießt. Es ist ein Plädoyer für mehr Mut zum Risiko.

Peter Thiel „Zero to One“

2014, Campus Verlag ISBN-13 978-3-593-50160-4

Preis: Hardcover 27,95 €, E-Book 25,99 €, 200 Seiten (Abweichend vom Format) - Jetzt bestellen (werblicher Link)

Isaac Asimov: Foundation-Zyklus

Cover zu „Ich der Roboter“ von Isaac Asimov
Isaac Asimov: „Ich der Roboter“ – Foundation-Zyklus Band 1 © Heyne

Dr. Susan Calvin war fünfzig Jahre lang als Robotpsychologin bei der U. S. Robot Company angestellt, einem der größten Unternehmen der Welt. Sie erlebte hautnah mit, wie Robots zum alltäglichen Bestandteil der menschlichen Kultur wurden und welche Probleme es mit sich bringt, wenn Menschen mit Robotern zusammenleben. Vor allem aber stellt sich eine Frage: Was passiert, wenn sich Mensch und Roboter kaum noch voneinander unterscheiden? In neun Erzählungen zeigt sie einem jungen Reporter, wie eine Zukunft, geprägt von gigantischen Positronengehirnen, für uns Menschen aussieht.

Heyne

Elon Musk ist ein großer Fan von Isaac Asimov. Der Foundation-Zyklus gilt zu Recht als ein Meisterwerk der modernen Science-Fiction. Der erste Band, „Ich der Roboter“ (Jetzt bestellen – werblicher Link) erschien bereits 1950, der dreizehnte Band „Die Rückkehr zur Erde“ 1986. Asimovs Darstellungen gelten als Basis für die Erzählungen rund um Roboter und das Verhältnis zu uns Menschen: Sie sollen uns freundlich und wohlgesonnen sein. Sie dienen als Vorlage für R2-D2 und C3PO aus „Star Wars“. Und für Musk ein absolutes Muss, gerade für ihn als Gründer von SpaceX:

Isaac Asimov: Foundation Zyklus (13 Bände)

Heyne

Taschenbücher je 8,99-10,99 € Jetzt bestellen (werblicher Link)

John R. R. Tolkien: „Der Herr der Ringe“

Gesamtausgabe von „Der Herr der Ringe“ von J. R. R. Tolkien
J. R. R. Tolkien „Der Herr der Ringe“ - Gesamtausgabe © Klett-Cotta

Der Schauplatz des Herrn der Ringe ist Mittelerde, eine alternative Welt, und erzählt wird von der gefahrvollen Quest einiger Gefährten, die in einem dramatischen Kampf gegen das Böse endet. Durch einen merkwürdigen Zufall fällt dem Hobbit Bilbo Beutlin ein Zauberring zu, dessen Kraft, käme er in die falschen Hände, zu einer absoluten Herrschaft des Bösen führen würde. Bilbo übergibt den Ring an seinen Neffen Frodo, der den Ring in der Schicksalskluft zerstören soll. Hobbits sind kleine, gemütliche Leute, dabei aber erstaunlich zäh. Sie leben in einem ländlichen Idyll, dem Auenland.

Klett-Cotta

An Tolkiens „Der Herr der Ringe“ führt auch meiner Meinung nach kein Weg vorbei. Musk hält Tolkiens Buch „Der Herr der Ringe“ für eines seiner liebsten Bücher, das er immer wieder hervorholt und auch seinen Kindern vorlesen möchte. Die Fantasy-Romane sind weltweit in vielen Bücherregalen zu finden und ein wahrer Klassiker.

J. R. R. „Der Herr der Ringe“ - Gesamtausgabe

2012, Klett-Cotta ISBN-13 978-3-608-93984-2

Preis: Gesamtausgabe 35 €, 1256 Seiten – Jetzt bestellen (werblicher Link)

Als kleinen Zusatz kann man das Buch „Eine Frau ein Plan“ von Maye Musk sehen. Auf Twitter gab er einmal bekannt, dass auch seine Mutter ein Buch geschrieben hat (werblicher Link). Ob ihn das inspiriert hat, ist nicht bekannt:

Auch interessant