1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Folgen von Corona: Kinder leiden häufiger unter Long Covid-Symptomen als gedacht

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Long Covid oder Post Covid ist mittlerweile fast genauso gefürchtet wie die Corona-Infektion selbst. Immer mehr Kinder zeigen Symptome wie Fatigue.

Ist eine Corona-Infektion erst mal überstanden, können die wenigsten Betroffenen gleich wie gewohnt in ihren Alltag zurück. Selbst Dreifach-Geimpfte und Personen mit mildem Verlauf klagen in vielen Fällen Tage und Wochen später noch über Erschöpfung und Müdigkeit. Dauern die Beschwerden länger als vier Wochen nach der Corona-Infektion an, sprechen Experten von Long Covid, bei Nachwirkungen über zwölf Wochen nach Ansteckung von Post Covid. Erwachsene scheinen bisher davon häufiger betroffen zu sein, doch die Zahl der Kinder mit Long Covid-Symptomen steigt, laut Medizinern.

Folgen von Corona: Long Covid könnte bisher etwa ein Viertel der an Corona erkrankten Kinder betreffen

Mädchen liegt mit Fatigue im Bett
Auch Kinder leiden unter Long Covid und zeigen noch lange nach der Corona-Infektion Symptome wie Erschöpfung beziehungsweise Fatigue. (Symbolbild) © AndreyPopov/Imago

Long und Post Covid beschäftigt Wissenschaftler und Mediziner zusehends, da die Zahl der betroffenen Erwachsenen und auch der Kinder steigt. Es gibt vier Ursachen, die dazu beitragen sollen, dass Menschen an Long Covid als Spätfolge von Corona erkranken – Frauen und Männer trifft es unterschiedlich.

Nichts verpassen: Alles rund ums Thema Gesundheit finden Sie im regelmäßigen Newsletter unseres Partners 24vita.de.

Kinder erleiden nicht selten als Folge einer Corona-Infektion PIMS (Paediatric Inflammatory Multisystem Syndrome). PIMS ist eine plötzliche Überreaktion des Immunsystems nach einer durchgemachten Corona-Infektion und zeigt sich durch lang anhaltendes Fieber und starke Bauchschmerzen. Eine konkretere Validierung gesundheitlicher Spätfolgen durch die SARS-CoV-2-Infektion bei Kindern bedarf jedoch noch weiterer Langzeituntersuchungen, „die Datenlage bei Kindern und Jugendlichen ist nach wie vor sehr eingeschränkt“, so das Robert-Koch-Institut (RKI). In der bislang größten Nachbeobachtung von Kindern und Jugendlichen mit Krankenhausbehandlung aufgrund einer Corona-Infektion hatten etwa ein Viertel der Kinder und Jugendlichen auch mehrere Monate nach Entlassung noch mindestens ein (Post-)Corona-Symptom. In einer Meta-Analyse zeigten Kinder nach einer SARS-CoV-2-Infektion ein signifikant erhöhtes Risiko für kognitive Störungen, Kopfschmerzen, Geruchsverlust, Halsschmerzen und entzündete Augen, laut RKI.

Long Covid bei Kindern

Ähnlich wie Erwachsene klagen auch Kinder am häufigsten über Symptome großer Erschöpfung, einer Fatigue, verbunden mit Müdigkeit. Weitere Folgeerscheinungen einer Corona-Infektion können Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Husten, Konzentrationsstörungen, Geruchs- und Geschmacksstörungen, Bauchschmerzen sowie Herzrasen sein, wie es der Kardiologe Dr. med. Daniel Vilser, leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Jena, aus der Praxis berichtet.

Folgen von Corona: Long Covid bei Kindern häufiger als gedacht

Eine aktuelle Studie der Technischen Universität in Dresden zeigt, dass Kinder nach einer Corona-Infektion noch lange eher unter anhaltender Müdigkeit, Erschöpfung oder Husten leiden, während Erwachsene meist von Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber sowie Atemnot als Long Covid-Symptome berichten. Auch Herzrasen und hoher Ruhepuls können Spätfolgen von Corona sein. Für die Dresdner Studie wurden Daten von über 156.000 an Corona erkrankten Personen ausgewertet: 11.950 Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sowie über 145.184 Erwachsene bis 49 Jahre, die sich 2020 mit Covid infizierten. Was sich unter anderem zeigte: Über 30 Prozent der Jugendlichen nach akuter Corona-Infektion klagten noch über Long Covid-Symptome, im Vergleich zur Kontrollgruppe, die keine Corona-Infektion durchgemacht hatte.

Zwar kommt es statistisch gesehen bei Kindern und Jugendlichen noch deutlich seltener zu Long Covid-Spätfolgen als bei Erwachsenen, doch reagieren Ärzte und Kliniken zusehends auf das Post Covid-Phänomen bei Jüngeren, indem sie entsprechende Long Covid Ambulanzen einrichten, wie das MRI Chronische Fatigue Centrum (MCFC) der München Klinik.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteuren und Redakteurinnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant