1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Gesundheit

Dehydration: Schwindel und Herzrasen sind Symptome der Austrocknung

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Eine Frau in der Fußgängerzone mit Kreislaufproblemen, Kopfschmerzen und Schwindel.
Wenn Sie zu wenig trinken, kann sich eine angehende Dehydration durch beispielsweise Kreislaufprobleme und Schwindel bemerkbar machen. (Symbolbild) © AntonioGuillem/Imago

Trinken ist wichtig, besonders, wenn Sie viel schwitzen. Erleidet der Körper einen zu großen Mangel an Flüssigkeit, droht der Schockzustand.

Normalerweise trinkt ein Mensch, wenn er Durst hat – die meisten von uns erkennen das Bedürfnis rechtzeitig und geben ihm nach. Doch es kann Situationen geben, in denen Menschen zu wenig trinken, weil sie durch äußere Umstände wie Unterwegs-sein nicht die Möglichkeit haben oder sogar vergessen, zu trinken. Das kann besonders bei älteren Menschen passieren, da das Durstgefühl mit zunehmendem Alter nachlässt – der körperliche Bedarf nach Flüssigkeit wird jedoch nicht weniger.
Welche Symptome der Körper bei einer Dehydration zeigt, weiß 24vita.de.

Verliert der Körper mehr Flüssigkeit als er durch Trinken zurückbekommt, kann es zu Anzeichen angehender Dehydration kommen, die im schlimmsten Fall ein Koma und den Tod verursachen können. Dabei können solche Folgen verhindert werden – durch einen einfachen Trick, um das Durstgefühl zu trainieren.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant