1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Karriere

Alleskönner Achtsamkeit: Achtsame Menschen beeinflussen das Arbeitsleben

Erstellt:

Von: Carina Blumenroth

Die Achtsamkeit eines Einzelnen kann die Zusammenarbeit im Team beeinflussen. Eine Studie zeigt, wie genau das funktioniert und was die Vorteile davon sind.

Wenn neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt werden, dann geht es nicht nur um die fachliche Qualifikation, eine Rolle spielt auch, ob und wie man in das aktuelle Teamgefüge passt und integriert werden kann. Einer Studie der University Virginia Commonwealth zufolge ist für viele jetzt auch Achtsamkeit wichtig.

Wer achtsam ist, fokussiert sich genau auf den gegenwärtigen Moment, ohne diesen zu bewerten. Man ist offen eingestellt und hat eine akzeptierende Haltung. Eigentlich ist Achtsamkeit etwas Individuelles, aber Forscher um den Managementprofessor Christopher Reina haben herausgefunden, dass eigene Achtsamkeit die Zusammenarbeit im Team beeinflussen kann.

IMAGO Creative: Internationaler Frauenmonat, Gesundheit, Frauen in der Menopause Mature woman meditating with hands clas
Die Achtsamkeit einzelner Menschen kann sich auch auf die Zusammenarbeit im Berufsleben auswirken. © William Perugini/Imago

Achtsamkeit: In die soziale Interaktion eingebracht kann es Vorteile haben

Wenn jemand achtsam ist, dann wird auch die soziale Interaktion dieser Person beeinflusst, dies kann Vorteile für das Berufsleben haben, da so eine harmonischere Zusammenarbeit gefördert wird, wie aus einer Pressemitteilung der University Virginia Commonwealth hervorgeht. Das Arbeitsleben ist in den letzten Jahren immer schnelllebiger geworden und immer mehr Informationen werden geteilt, gleichzeitig gibt es auch immer mehr Ablenkungen. Ein Gegenspieler kann da die Achtsamkeit sein, die es ermöglicht, sich wieder auf einen bestimmten Moment zu fokussieren.

Achtsamkeit: Studie basiert auf Interviews mit Managern und Fachkräften

Für die Achtsamkeits-Studie wurden Interviews mit achtsamen Menschen geführt, diese seien Manager und Fachkräfte. Alle Personen haben, laut der Studie, schon positive Erfahrungen mit der Achtsamkeit gemacht, die sich auch auf andere Personen auswirke. Auch Bemühungen, die Achtsamkeit in das Berufsleben einfließen zu lassen, habe positive Resonanz bei Kolleginnen und Kollegen erzeugt. Businessinsider berichtet davon, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studie denken, dass Achtsamkeit dabei helfe, schwierige Situationen zu bewältigen. So würden auch die Beziehungen untereinander am Arbeitsplatz verbessert.

Sie wollen mehr Tipps zum Thema Job & Karriere?

Dann folgen Sie unseren Newsseiten auf den Karriereportalen Xing und LinkedIn.

Achtsamkeit zwischen Kolleginnen und Kollegen sei beispielsweise in kurzen Pausen zwischen Meetings möglich, wo einander zugehört wird.

Wenn Sie Achtsamkeit erlernen wollen, dann geht das laut Businessinsider über verschiedene Routinen. Beispielsweise können Sie sich ganz bewusst auf den Gang konzentrieren. Sie können Schritte bis zur Kaffeemaschine zählen und spüren, wie der Fuß von der Ferse über den Ballen abrollt. Wenn daraus eine Routine wird, dann können sich daraus ein stressreduzierender Automatismus entwickeln. Langfristig wirkt sich dies dann auf die Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus.

Auch interessant