1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Reise

„Absolut falsch“: Reisende geben vor, Rollstuhl zu brauchen – weil sie keine Lust auf Warteschlangen haben

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Hunderte Passagiere warten in langen Schlangen am Flughafen London Heathrow.
Der Chef des Londoner Flughafens Heathrow prangert Passagiere an, die sich als Rollstuhlfahrer ausgeben. © Mark Thomas/Imago

Ein TikTok-Video hat offenbar einen äußert verwerflichen Trend ausgelöst: Passagiere geben sich als Rollstuhlfahrer aus, um schneller durch den Flughafen zu kommen.

Der Chef des größten britischen Flughafens London-Heathrow zeigt sich empört über Reisende, die als angebliche Rollstuhlfahrer lange Warteschlangen umgehen wollen. „Bei Passagieren, die Rollstühle zur Unterstützung benötigen, haben wir eine größere Nachfrage als vor der Pandemie. Warum ist das so?“, fragte John Holland-Kaye am Dienstag laut Guardian dem Sender LBC. Seine Antwort: Manche Menschen würden dies nur ausnutzen, um schneller durch den Flughafen zu kommen. „Das ist absolut falsch. Wir müssen diejenigen schützen, die wirklich Hilfe benötigen“, so Holland-Kaye.

Passagiere geben sich als Rollstuhlfahrer aus: „Reisetipp“ stammt wohl aus den sozialen Medien

Einen Grund dafür hat der Flughafenchef auch schon ausgemacht: „Wenn Sie auf TikTok gehen, werden Sie sehen, dass das einer der Reisetipps ist, die die Leute empfehlen. Bitte tun Sie das nicht.“ Der gemeinte Clip zeigt, wie ein Brite auf der spanischen Insel Ibiza eine Beinverletzung vortäuscht, um schneller durch die Sicherheitschecks zu seinem Heimflug zu kommen. Das Video wurde bereits millionenfach geklickt und andere Nutzer veröffentlichten Anleitungen, um Täuschungen echter wirken zu lassen. Der Heathrow-Chef forderte Reisende mit echten Nöten auf, sich rechtzeitig beim Flughafen zu melden und Hilfe zu beantragen. Viele würden erst im Flugzeug selbst um Unterstützung bitten.

Ein Sprecher des Flughafens Heathrow bestätigte gegenüber dem Business Insider, dass der Trend auch schon an anderen Flughäfen beobachtet wurde. „Das ist natürlich etwas, das wir nicht dulden“, sagte er.

Stundenlange Wartezeiten in London-Heathrow

Holland-Kaye zufolge seien die Verspätungen teilweise darauf zurückzuführen, dass Passagiere mit mehr Gepäck als üblich reisen würden und es versäumten, vor der Sicherheitskontrolle „ihr gesamtes Make-up einzuchecken“. In Heathrow kam es in den vergangenen Tagen wie an anderen britischen Airports und Flughäfen in der EU zu stundenlangen Wartezeiten. Grund ist ein eklatanter Personalmangel vor allem an den Sicherheitsschleusen, aber auch bei der Gepäckabfertigung. Heathrow hat die Fluglinien aufgefordert, zahlreiche Verbindungen zu streichen und will die Zahl der Abreisenden auf 100.000 täglich deckeln.

Auch interessant