1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Eierschalen für Hortensien? Experten warnen vor dem Pflanzendünger

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Zu sehen ist eine kleine Schale, die gefüllt ist mit leeren Eierschalen. (Symbolbild)
Eierschalen können Gartenfreunde sehr gut wiederverwerten, aber bitte nicht als Dünger für Hortensien. (Symbolbild) © Frank Sorge/Imago

Eierschalen strotzen vor wertvollen Nährstoffen. Deshalb sind sie ein beliebter Pflanzendünger. Von Hortensien sollten Hobbygärtner besser die Finger lassen.

München – Kartoffel-, Bananen- und Eierschalen: Sie alle werden meist weggeworfen, nachdem wir ihren wertvollen Inhalt gegessen oder weiterverwertet haben. Doch dabei handelt es sich nicht nur um bloße Abfallprodukte, stattdessen können sie ebenfalls vielseitig eingesetzt werden. So enthalten sie wertvolle Nährstoffe, die im Garten von Nutzen sein können.
Doch wer den Pflanzendünger bei Hortensien einsetzt, dem gehen sie ein, weiß 24garten.de.*

Der Grund, warum Hortensien Kalk nicht vertragen, ist, dass er den pH-Wert im Boden erhöht. Doch das mögen die prachtvollen Ziersträucher nicht. Sie benötigen einen niedrigen pH-Wert, idealerweise unter fünf, um Nährstoffe gut aufnehmen und gedeihen zu können.

Hinzu kommt, dass auch nur wenig Phosphor in dem selbst gemischten Dünger enthalten sein sollte. Denn ein geringer Gehalt sorgt dafür, dass wiederum der pH-Wert im Boden niedrig bleibt. Mit der Folge, dass die Hortensie gesund wachsen kann. Anders sieht es bei der beliebten Monstera aus, die sogar Kalk toleriert. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant