1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Wespen-Plage: So vertreiben Sie die Insekten mit Kaffeegeruch

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Wespen werden Sie im Sommer mit drei einfachen Methoden los – ohne die Insekten zu verletzen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Es ist ein perfekter Sommertag und Sie sitzen mit Ihrer Familie draußen. Sie grillen etwas oder machen ein entspanntes Picknick – doch ehe Sie sich versehen, wimmelt es bereits von Wespen, die Ihr Essen und Ihre Getränke belagern. Und das ist bekanntermaßen nicht das einzige Problem. Denn die Insekten stechen hin und wieder und Wespenstiche können sehr schmerzhaft sein. Doch wie vertreibt man sie am besten, ohne sie zu verletzen und ohne einen Stich zu riskieren? Das Sat.1 Frühstücksfernsehen nennt einige Tipps, die häufig angewendet werden – und zwar mit Hausmitteln, die jeder zu Hause hat. Wenn Sie gleich ein ganzes Wespennest beseitigen möchten, müssen Sie einiges beachten.

1. Wespen durch Kaffeegeruch vertreiben

Kaffeebohnen und Kaffeepulver in Schale.
Wespen mögen den Geruch von Kaffee nicht. © J.Pfeiffer/imageBROKER/Imago

Ein Mittel, welches sich zum Vertreiben von Wespen etabliert hat, ist Kaffee. Wenn die Insekten diesen riechen, halten sie sich in der Regel fern. Nur ist trockener Kaffee an sich nicht sehr geruchsintensiv. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, Kaffeepulver anzuzünden. Der entstehende Rauch sollte die Wespen vertreiben. Legen Sie das Kaffeepulver am besten in ein feuerfestes Gefäß und zünden es beispielsweise mit einem Streichholz an.

Unterschied zwischen Wespen und Bienen

Bienen und Wespen sind sich rein äußerlich sehr ähnlich, allerdings unterscheiden sie sich grundsätzlich. Bienen sind weniger aggressiv und können nur einmal stechen, was dann jedoch ihren Tod bedeutet. Wespen hingegen können mehrmals zustechen. Äußerlich erkennen Sie Bienen an ihrem größeren Körper und an dem leichten Flaum. Beide Spezies bestäuben zwar Pflanzen, doch sind Honigbienen viel aktivere Bestäuber als Wespen.

2. Papiertüten als Wespennest-Imitat

Eine ebenfalls sehr einfache Methode ist, wenn Sie eine braune Papiertüte als Wespennest-Imitat verwenden. Dazu zerknüllen Sie eine Tüte etwa vom Bäcker oder Supermarkt und hängen diese beispielsweise auf Ihrem Balkon an einer Schnur auf. Da Wespen sich nicht gerne mit anderen Wespen anlegen, halten sie sich von Ihrem Papiertüten-Wespennest fern.

3. Zitronen und Orangen gegen Wespen

Obst lockt Wespen normalerweise an. Aber Orangen und Zitronen sollen das Gegenteil bewirken. Dazu soll man einfach einige Scheiben abschneiden und verteilen. Der Effekt soll noch stärker sein, wenn man zusätzlich noch etwas Nelkenöl darauf tropft. Und wenn es doch passiert ist und die Wespe hat gestocken? Bei einem Wespenstich kann ein Hausmittel Schwellungen verhindern.

Wespen: Stimmen Sie mit ab.

Auch interessant