1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

NABU Insektensommer: Zählen Sie mit!

Erstellt:

Eine Steinhummel mit einem samtschwarzen Körper und einer rotbraunen Spitze am Hinterleib auf einer Kornblumenblüte
Steinhummeln haben einen samtschwarzen Körper mit einer rotbraunen Spitze am Hinterleib. (Symbolbild) © Kathy Büscher/NABU Rinteln

Jedes Insekt zählt! Der Naturschutzbund ruft mit seiner Aktion „Insektensommer“ vom 3. bis 12. Juni alle Interessierten dazu auf, Sechsbeiner zu zählen.

Berlin – Es gibt 33.000 Insektenarten in Deutschland, aber es werden immer weniger. Dabei sind die Sechsbeiner für Menschen lebensnotwendig, weil sie 90 Prozent aller Pflanzen bestäuben. Vom 4. bis 13. Juni 2022 ruft daher der Naturschutzbund („NABU“) zum Insektenzählen auf. Der NABU kann die Ergebnisse des „Insektensommers“ dann über mehrere Jahre vergleichen und erhält so wichtige Informationen über die Entwicklung der Populationen.
Wie Sie beim Insektensommer mitzählen können, weiß 24garten.de.

In der Stadt oder auf dem Land: In ganz Deutschland sind alle dazu aufgerufen, gesichtete Insekten zu zählen und die Daten zu sammeln. Am besten eignet sich dafür ein sonniger, windstiller Tag. Egal, ob im Garten, auf einer Wiese, im Wald oder am Wasser: Jetzt geht es darum, eine Stunde lang in einem Umkreis von etwa zehn Metern das Summen und Brummen in Ihrer Umgebung zu entdecken.

Auch interessant