1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Wohnen

Tomaten düngen: Kaffeesatz lässt die Früchte reifen

Erstellt:

Von: Ines Alms

Kaffeebohnen und Kaffeepulver in Schale
Kaffeesatz ist ein guter Dünger für viele Gemüsepflanzen. (Symbolbild) © imagebroker/Imago

Kaffeesatz ist viel zu schade zum Wegwerfen, denn er ist ein guter Tomatendünger. Der Kaffee fördert ganz natürlich die Bildung von Blüten und Früchten.

München – Kaffee kann viel mehr als gut schmecken. Er kann gut düngen. Der traurige Kaffeesatz-Rest im Filter enthält nämlich zahlreiche Nährstoffe. Tomaten wiederum benötigen wie viele andere Gemüsesorten Nährstoffe für einen kräftigen Wuchs, um Blüten und somit Früchte auszubilden und um widerstandsfähig gegen Krankheiten zu sein. Kaffee und Tomaten sind also ein gutes Team.
Wie man mit Kaffeesatz Tomaten düngt, weiß 24garten.de.

Kaffee eignet sich wie viele andere Küchenabfälle, zum Beispiel Eierschalen, hervorragend als Dünger. Tomaten sind Starkzehrer, das heißt, sie benötigen viele Nährstoffe. Im Kaffeesatz sind für die Pflanze wertvolle Inhaltsstoffe wie Kalium, Phosphor und Stickstoff enthalten. Das Kalium ist wichtig für den Zellaufbau der Pflanze und macht sie kräftig.

Auch interessant