1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

28 Trainer erhalten neues Zertifikat

Erstellt:

gispor_0111_mandler_0111_4c_1
Die Fußballtrainer freuen sich über ihre Fortbildung. Foto: red © red

Gießen (red). 28 Trainer absolvieren erfolgreich das neue DFB-Kinderzertifikat: Vermittlung von Grundlagen des Kinder- und Jugendtrainings im Kleinfeldbereich sind das Hauptziel des neuen DFB-Kinderzertifikats, welches in zwei Lehrgängen als Kooperationsveranstaltungen der Fußballkreise Alsfeld, Marburg, Wetzlar und Gießen angeboten wurde.

Die Zielgruppe des DFB-Kinderzertifikats sind vor allem Trainer der G- bis E-Junioren, die noch keine Trainerlizenz erworben haben. Inhaltlich befasst sich die Fortbildung mit der Trainingsorganisation und -inhalten im Kinderfußball. Zusätzlich werden Inhalte aus dem Bereich Minifußball (neue Wettbewerbsformate im Kinderfußball) sowie deren Organisation thematisiert.

Ebenso geht es um das Selbstverständnis als Kindertrainer und die Ziele im Kinderfußball, ohne Erfolgsdruck Spaß am Fußball zu haben und sich individuell entwickeln zu können. Zuletzt gibt es einzelne Impulse zu überfachlichen Themen (Aufsichtspflicht, Kinderschutz, Verletzung und Integration). Die 20 Lerneinheiten zum Erwerb des Zertifikats, wurden in drei Online-Phasen (sowie in jeweils zwei Präsenzschulungen durch die HFV-Lehrreferenten Harald Hauer, Michael Dörr und Karl-Otto Mank vermittelt. Der Verband dankte der FSG Kirtorf, dem JFV Schöffengrund und der Spvgg. Blau-Weiß Gießen, auf deren Sportanlagen die Praxiseinheiten durchgeführt werden konnten.

Auch interessant