1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

46ers trennen sich von Begue

Erstellt:

Gießen (red). Die Gießen 46ers und Maximilian Begue haben sich aufgrund der anhaltenden sportlich unbefriedigten Situation für beiden Seiten auf eine sofortige Vertragsauflösung verständigt. Der 21-Jährige war 2021 von den Frankfurt Skyliners an die Lahn gekommen und hat ligaübergreifend 35 Partien für die Lahnstädter bestritten. Zudem absolvierte er 20 Begegnungen für die 46ers Rackelos in der ProB-Saison 2021/22.

46ers-Geschäftsführer Jonathan Kollmar: »Es gibt Zeiten und Momente, in denen es einfach nicht passt. Mit Maxi Begue haben wir einen einwandfreien Charakter, der jederzeit Engagement und Arbeitsbereitschaft an den Tag legt. Nur leider finden die einzelnen Komponenten aktuell nicht zusammen, sodass es für beide Seiten besser ist, eine Trennung zu vollführen. Maxi hat nun die Möglichkeit, sich einen neuen Club zu suchen, wo er entsprechend mehr Einsatzzeit erhält und wir haben ebenfalls Optionen für uns geschaffen. Wir wünschen Maxi auf diesem Wege nur das Beste für seine Zukunft.«

Nach dem Gießener Abstieg in die ProA war Begue der einzig verbliebene Spieler aus der Vorsaison, der im 46ers-Dress die aktuelle Saison 2022/23 anging. Sieben Partien mit einer Einsatzzeit von knapp drei Minuten waren für beiden Seiten nicht befriedigend, sodass die Parteien einen gemeinsamen Schlussstrich zogen.

Auch interessant