1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

46ers überzeugen gegen Frankfurt

Erstellt:

Gießen (red). Gelungener Test vor knapp 600 Zuschauern in der Sporthalle Ost: Die Gießen 46ers gewinnen das Hessenderby gegen den Bundesligisten Frankfurt Skyliners am Ende mit 80:71. Grundlage war eine geschlossene Teamleistung an beiden Seiten des Feldes. 31:18 Punkte aus Ballverlusten machen den Unterschied und untermauern das engagierte und geistesgegenwärtige Umschaltspiel der Mittelhessen.

Gegen den Bundesligisten gelang dabei ein Start-Ziel-Sieg, bei dem gleich vier Spieler zweistellig scorten. Gießens Topscorer am späten Sonntagnachmittag war Jordan Livingston Barnes mit 15 Punkten. Der nächste Härtetest folgt am Mittwoch in Jena.

Headcoach »Frenki« Ignjatovic setzte auf die Starting Five aus dem Finale des Pointers Cup und schickte erneut Justin Martin, Jordan Barnes, Nico Brauner, Roland Nyama und Stefan Fundic auf das Parkett. Lediglich Steffon Mitchell konnte sein Team aufgrund einer Oberschenkelzerrung nur von der Seite unterstützen.

Nach 16:4-Führung endete das erste Quarter mit 21:13, 40:29 hieß es zur Pause. Frankfurt verkürzte im dritten Viertel auf 58:62, ehe in einem Test mit echtem Derby-Charakter der Sieg feststand und Trainer Ignjatovic resümierte: »Insgesamt sind wir auf dem richtigen Weg.«

Auch interessant