1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Abeselom schockt MTV spät

Erstellt:

Gießen (mol). Der MTV 1846 Gießen hat einen Sieg zum Auftakt der neuen Gruppenliga-Saison praktisch in letzter Sekunde noch aus der Hand gegeben.

FC Gießen II - MTV Gießen 2:2

Trotz eines frühen 0:1-Rückstandes lag das Team von Spielertrainer Michael Delle auf dem Rasenplatz in Watzenborn-Steinberg gegen FC Gießen II bis weit in die Nachspielzeit hinein auf Erfolgskurs, ehe ein später Treffer von Abeselom dem Verbandsliga-Absteiger immerhin noch das 2:2 (1:1)-Unentschieden rettete.

»Alles in allem würde ich sagen, dass das Remis auch gerecht ist, wenngleich es sich für den MTV ob des späten Gegentreffers sicher schlechter anfühlt als für uns. Wir haben richtig gut begonnen und waren zunächst klar überlegen. Unser Gegner kam dann aber immer besser ins Spiel und ging auch verdient in Führung. Kompliment aber an meine Mannschaft für diese Moral in der Schlussphase, auf diese Leistung können wir aufbauen. Insgesamt war es wirklich ein gutes und intensives Gruppenliga-Spiel«, lobte FCG-Trainer Ufuk Benzerli nach seinem Ligadebüt auf der Bank auch noch das Schiedsrichtergespann.

Bei hochsommerlichen Temperaturen starteten die Gastgeber stark in die Partie und erarbeiteten sich ein frühes Übergewicht, dass David Osei (12.) dann auch mit dem verdienten 1:0 belohnte. Doch die Männerturner ließen sich vom Gegentor nicht schocken, im Gegenteil schien es ein Weckruf gewesen zu sein. Die Gäste waren fortan nämlich gut in der Partie, kombinierten flüssig und kamen durch einen feinen Kopfball von Neuzugang Martin Rödiger (38.) zum 1:1-Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit legte die Delle-Elf dann noch eine Schippe drauf und war nun das klar bessere Team. Doch gleich zwei Versuche von Martin Dannewitz und Luca Gysbers landeten nur am Aluminium. Nach einer Vorlage des eingewechselten Leon Malleh war es nach 79 Minuten dann aber doch Gysbers, der die Weichen mit seinem 2:1 auf Auswärtssieg zu stellen schien. Weil Rödiger nach 84 Minuten aber die Entscheidung verpasste, warf der Absteiger in der Schlussphase nochmal alles nach vorne und wurde spät belohnt. Einen langen Ball verlängerte Osei, und Awed Abeselom (94.) drückte die Kugel aus kurzer Distanz noch zum 2:2-Endstand über die Linie.

FC Gießen II: Klaus - Tatchuop, Adu (57. Kuczewski), Litzinger, Abeselom, Bangura (77. Bouzan), Osei, Kandjeu, Harder, Hieke (66. Genne), Birol.

MTV Gießen: Thomas - Kaplan, Wagner, Ouassini (58. Malleh), Michel Winter, Tobias Winter, Delle, Gysbers (90. Müller), Dreyer, Rödiger (86. Kergefer), Dannewitz.

Schiedsrichter: Reinhardt (Feldberg/Schmitten) - Zuschauer: 80 - Tore: 1:0 Osei (12.), 1:1 Rödiger (38.), 1:2 Gysbers (79.), 2:2 Abeselom (90.+4).

Auch interessant