1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Abschied mit Marathon-Medaille

Erstellt:

Von: Stephan Dietel

gispor_2010_jung_211022_4c
Das nennt man wohl von den Strapazen gezeichnet: Noah Jung nach der Schlammpartie mit Happy End. Foto: die © die

Rudingshain (die). Der 18. Vulkan Mountainbike Marathon war das letzte Rennen des hessischen Mountainbike-Kalenders und damit der Abschluss der Saison 2022. Die Hessenmeisterschaft im Mountainbike Marathon verlieh dem Rennen mit den letzten Titeln und Medaillen der Saison zusätzlichen Glanz. Auch für Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck sollte es ein Abschiedsrennen sein.

Eine Runde war 23,2 Kilometer lang und vom Start am Sportplatz in Schotten-Rudingshain, über den Wildsau-Trail in Richtung Taufsteinhütte am Hoherodskopf, über den Gackerstein bis oberhalb von Michelbach und wieder zurück nach Rudingshain kamen stattliche 675 Höhenmeter pro Runde zusammen. Zwei Mal war die Runde der Juniorinnen und Junioren, Damen und Masters 3 und 4 zu fahren. Insgesamt drei Runden ergaben die Langstrecke Herren U23, Herren Elite, Master 1 und 2.

Elitefahrer Sascha Starker (SSG Bensheim), der drei Wochen zuvor den Gesamtsieg beim 16. Dünsberg Mountainbike Marathon geholt hatte, musste krankheitsbedingt absagen. Dafür war Noah Jung dabei, der am Dünsberg gefehlt hatte, um das Finale der Mountainbike-Bundesliga zu bestreiten. Dort war Jung Vierter der Bundesliga-Gesamtwertung geworden.

Dass außer Jung auch ein paar andere so spät in der Saison noch in guter Verfassung waren, zeigte sich nach der ersten von drei Runden. Es hatte sich ein fünfköpfige Spitzengruppe gebildet, in der neben Noah Jung noch der Nordhesse Aaron Wilhelmi (MT Melsungen) sowie der Biebertaler Niclas Zimmer (RSG Gießen und Wieseck) und die beiden Wahl-Wiesecker Luca Adler (TV Bad Orb) und Rico Libesch (TGV Schotten/HWG Gedern) vertreten waren.

Am ersten Anstieg der zweiten Runde mussten Adler und Libesch abreißen lassen. Jung, Wilhelmi und Zimmer waren fortan das Spitzentrio. In einem sehr schlammigen Abschnitt setzte Noah Jung eine Attacke und gewann an Vorsprung. Jungs am Start noch strahlend blaues Delta-Bike.de-Trikot wurde mit jeder Runde schlammiger, so dass später alle Teilnehmenden in einheitlichem Schwarz unterwegs waren und sich Gegner der Altersklassen kaum noch erkennen konnten.

Nach knapp 69,6 Kilometern und über 2000 Höhenmetern war das Ziel des 18. Vulkan Mountainbike Marathon erreicht, Noah Jung Gesamtsieger der Langstrecke und Hessenmeister im Mountainbike Marathon der Herren U23. Auf Gesamtrang zwei wurde Aaron Wilhelmi Hessenmeister der Herren Elite. Mit dem Gesamt-Vierten Luca Adler und dem Gesamt-Zehnten Rico Libesch waren die Träger der Silber- und Bronzemedaille der U23-Hessenmeisterschaft gefunden. Für Noah Jung war das Saisonfinale aber auch ein Abschiedsrennen, denn im nächsten Jahr wird er nicht mehr U23-Fahrer sein, sondern bei der Elite starten. Dort schnappte sich der Biebertaler Niclas Zimmer, in der Vorwoche Hessenmeister im Cross-Country, auf Gesamtrang fünf in Rudingshain die Vize-Hessenmeisterschaft im Marathon, so dass auch er zufrieden einen Strich unter die Saison 2022 machen kann. Auf der Mittelstrecke erreichten Mauritz-Jakob Verhoeven und Florian Anders (beide RSG Gießen und Wieseck) jeweils Platz zwei der Herren-/U23-Klasse und der Senioren 1.

Auch interessant