1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ärgerliche Schlussminuten

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (hüt). Die Erfolgsserie der Mittelhessen Youngsters ist zunächst gestoppt. Die Jugend-Kooperation des TV Hüttenberg und der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen unterlag in Nettelstedt bei der JSG LIT 1912 unglücklich mit 28:29 und muss wieder um einen Platz unter den ersten vier Teams zittern.

JSG Nettelstedt - Mittelhessen Y. 29:28

Verzichten mussten die Youngsters auf ihr Trainer-Duo Mario Weber (Knie-OP) und André Ferber (privat verhindert). Verteten wurden beide vom ehemaligen Wetzlarer und Hüttenberger Bundesligaprofi Alois Mraz.

»Ich wurde gefragt, ob ich mit dem Ausfall von Mario Weber etwas beim Training und den Spielen unterstützen kann und mache das natürlich gerne«, so der 43-jährige. Mraz erhielt Unterstützung von Julius Weber.

Die rund 50 erlaubten Zuschauer in der Sporthalle Nettelstedt erlebten eine kämpferische JSG LIT, die gewinnen musste, um noch die oberen Plätze erreichen zu können. So begegneten sich beide Teams lange auf Augenhöhe, es dauerte bis zur 28. Minute, bis Tizian Weimer erstmals eine Zwei-Tore-Führung für die Gäste erzielte.

Auch im zweiten Durchgang waren die Youngsters die bessere Mannschaft und konnten ihre Führung nach 40 Minuten durch Nils Finkeldey auf 22:18 ausbauen. »Dann haben wir etwas den Zugriff in der Defensive verloren, konnten die Zweikämpfe nicht mehr so wie im ersten Durchgang kontrollieren und haben auch ein paar Chancen ausgelassen«, berichtete Mraz.

In den letzten Minuten wurde es ein packender Fight, in dem die Hausherren zunächst ausglichen und dann kurz vor Ende der Partie sogar den Siegtreffer erzielten.

JSG Nettelstedt: Wandtke, Wollert, Drees 3, Hoff 1, Danker 2, Wittemeier 1, Poerschke, Lindenthal 3, Wiebe 2, Barthold 1, Borren 9, Tabel, Grueger 3, Diekmann 2

Mittelhessen Youngsters: Jakob, Herrmann, Gast 3, Jung, Hoepfner 5/4, Finkeldey 3, J. Weimer 1, Smolka 3, Datz 2, Pioch, Spandau, T. Weimer 7, Stoppel 4

Auch interessant