1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Alleine Marankoz beweist Torgefahr

Erstellt: Aktualisiert:

Waldbrunn (bk). Nach der Gala gegen Spitzenreiter TSV Steinbach II und dem Derbyerfolg gegen die SG Kinzenbach folgt die kleine Ernüchterung: Der FC TuBa Pohlheim kommt in der Fußball-Verbandsliga Mitte beim FC Waldbrunn nicht über ein 1:1-Remis hinaus.

FC Waldbrunn - TuBa Pohlheim 1:1

Dabei verspielten die Mittelhessen eine 1:0-Führung durch Torjäger Marankoz. Nach dem Derbysieg am Gründonnerstag beim RSV Weyer sammelt der Gastgeber wiederum unerwartet einen Punktgewinn für den Klassenerhalt. Die erste Chance des Spiels verzeichnete der Waldbrunner Moritz Steinhauer nach toller Kombination mit Lukas Scholl. TuBa-Keeper Yaman konnte aber parieren (17.).

Es dauerte bis zur 30. Minute, um den nächsten Abschluss zu verzeichnen: Silas Henrichs Schlenzer von der Torauslinie flog aber knapp am Kasten der Gäste vorbei, die zunächst viel zu passiv agierten.

Vier Minuten später zeigte Schiedsrichter Manuel Abbondanza zur Verwunderung der heimischen Zuschauer auf den Punkt, als Marcel Kostadinov vor dem Strafraum der Ball an die Hand sprang. Den Elfmeter verwandelte Ahmet Marankoz zur durchaus schmeichelhaften Gästeführung.

Chancenarmut

Nach dem Seitenwechsel setzte sich das chancenarme Spiel, das sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen abspielte, fort. Lukas Schöndorf beendete die ereignisarme Phase durch einen genialen Pass in den Lauf von Steffen Rücker, der vor dem TuBa-Tor die Nerven behielt und zum 1:1 ausglich (67.).

Im Anschluss an den Ausgleich hatten die Gäste weiter mehr vom Spiel, ohne aber zwingend vor das Gehäuse von Leon Schmitt zu kommen. Pohlheim erhöhte zwar den Offensivdrang, doch die Stürmer fanden einfach nicht die Lücken im Waldbrunner Abwehrriegel.

Dies ermöglichte Räume für die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber. In der 86. Minute hatte Rücker noch eine große Gelegenheit zum Siegtor, scheiterte aber am großartig reagierenden Yaman im TuBa-Gehäuse.

Kurz vor dem Schlusspfiff hätte es Elfmeter für Waldbrunn geben können, doch der Unparteiische entschied trotz eines Kontakts gegen Lukas Scholl auf Schwalbe. So blieb es beim etwas enttäuschenden Unentschieden für die insgesamt zu harmlos auftretenden Pohlheimer.

Waldbrunn: Schmitt, Form, Kostadinov, Steinhauer, L. Scholl, Rücker, Maurice Mendel (88. Marvin Mendel), Schäfer (68. Böcher), R. Scholl, Henrich (55. Weinand), Schöndorf.

Pohlheim: Yaman, Klotz, Dursun, Cosby (65. Bathomene), Parson, Göktas, Krasniq, Marankoz, Sidon, Nohman, Hamann

Schiedsrichter: Abbondanza (Kohlheck) - Zuschauer: 290 - Tore: 0:1 Marankoz (34., Foulelfmeter), 1:1 Rücker (67.)

Auch interessant