1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Am Ende bleibt der Bronzeplatz

Erstellt:

Krofdorf-Gleiberg (sdi). In der Turnhalle der Gesamtschule Wettenberg richtete der Radsportverein Krofdorf-Gleiberg vorbildlich die sehr gut besuchte Deutsche Meisterschaft der Radball-5er-Teams aus. Eine hervorragende besetzte Küche mit reichhaltigen Angebot sorgte für die Gäste und Mannschaften und war am Ende - bis auf ein Stück Kuchen und einem Würstchen - restlos ausverkauft, Auch Bürgermeister Marc Nees war bei der Begrüßung und der Siegerehrung anwesend.

Dass es am Ende »nur« der dritte Treppchenplatz werden würde, war letztendlich den ausgeglichenen fünf Mannschaften zu verdanken, nur der Aufsteiger Schiefbahn fiel etwas ab.

Krofdorf - Schiefbahn 2:0: Im ersten Spiel der Wettenberger mit Jens Häuser im Tor, Philipp Schäfer, Steven Johncox und Kai Kraft in der Abwehr sowie Luca Wagner, Sascha Götz, Finn Grolle und Felix Nickel im Sturm gegen den Aufsteiger starteten die Gastgeber furios und konnten zur Halbzeit durch einen herausgespielten Eckball durch Luca Wagner sowie einen Kopfballtreffer von Steven Johncox mit 2:0 in Führung gehen. Im zweiten Durchgang schalteten die Mittelhessen einen Gang runter und verwalteten die Führung schließlich souverän zum wichtigen 2:0-Auftaktsieg.

Krofdorf - Waldrems 0:3: Im zweiten Spiel standen sich die beiden Mannschaften gegenüber, die den deutschen Titel im Vorjahr in einem packenden Entscheidungsspiel sowie 7-Meter Schießen unter sich ausmachten. In einer ausgeglichenen, sehr umkämpften ersten Halbzeit konnte noch kein Torschütze verzeichnet werden, ehe der Dauerrivale aus Waldrems mit einem Doppelschlag zum Beginn der zweiten Hälfte in Führung ging. In den letzten fünf Minuten erhöhten die Mittelhessen den Druck, schafften es jedoch nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen und fingen sich aufgrund einer Unachtsamkeit schließlich einen weiteren Gegentreffer zum 0:3 ein.

Krofdorf - SG Denkendorf/Kemnat 3:1: Im dritten Spiel des Tages fanden dieGastgeber wieder besser ins Spiel und schafften es binnen sieben Minuten durch Treffer von Steven Johncox sowie Philipp Schäfer (sehenswert per Kopf) verdient mit 2:0 in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 26. Minute, ehe Luca Wagner durch ein weiteres Tor für die überfällige Vorentscheidung sorgte. Endstand: 3:1.

Krofdorf - Gärtringen 0:1: Da der RSV Waldrems auch sein letztes Spiel für sich entscheiden konnte, ging es für beide Mannschaften schließlich um die Silbermedaille. In einer umkämpften ersten Halbzeit mit wenigen Torchancen trennten sich beide Mannschaften mit einem 0:0. In Hälfte zwei gelang den Gästen in der 21. Minute der Führungstreffer, woraufhin die Wettenberger offensiver agieren mussten.

Ein Ausgleichstreffer blieb dem Krofdorfer Quintett jedoch verwehrt, woraufhin sich die Gastgeber schließlich mit DM-Bronze zufrieden geben mussten.

Auch interessant