1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

An Sieg geglaubt

Erstellt:

Gießen (mas). Die TSG Wieseck fuhr beim 3:2-Auswärtssieg gegen die schwer zu bespielende Germania Weilbach den zweiten Saisonsieg ein. Damit steht das Team um TSG-Trainer Nabil Ghoulla im oberen Drittel der C-Junioren-Hessenligatabelle.

Germania Weilbach - TSG Wieseck 2:3: In den ersten 35 Minuten hatten die Mittelhessen Probleme das Spiel zu kontrollieren, denn Weilbach erspielte sich nach Ballgewinn gefährliche Situationen Richtung Wiesecker Tor. Als nach zehn Minuten ein langer Ball in den Strafraum der TSG flog, konnte dieser nicht verteidigt werden und wurde von den Gastgebern aus zwölf Metern zur 1:0-Führung genutzt. Doch Wieseck zeigte sich wenig beeindruckt und nutzte einen Strafstoß, nach Foulspiel an Dorscht, durch Tom Hagner zum verdienten 1:1-Ausgleich (18.). Einen unnötigen Freistoß für die Gastgeber an der Strafraumkante verwandelten diese in der 26. Minute zur erneuten Führung. Auch diesmal versuchten die Mittelhessen schnell auszugleichen, doch Younes Benjadaun (28.), Bleon Cakolli (30.) und Leon Jäger (34.) vergaben dicke Chancen.

Nach der Pause stellte sich Weilbach hinten rein und ließ die TSG das Spiel machen. In der 56. Minute belohnten sich die Mittelhessen: Teodor Gojani brachte Cakoli schön ins Spiel und dieser nutzte die Chance zum 2:2. Weilbach konnte nun kaum noch Akzente setzen, Wieseck spielte auf Sieg. Und der gelang: Nach einem Eckstoß in der zweiten Minute der Nachspielzeit von Hagner, ergriff Jan Dorscht die Chance zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer in einem emotionalen Hessenliga-Duell. »Ich bin sehr stolz, dass meine Mannschaft nie aufgehört hat, an den Sieg zu glauben«, so ein zufriedener TSG-Trainer.

Wieseck: Wagner; Alpsoy, Greeb, Hagner, Müller, Hofmann, Gojani, Benjadaun (43. Zadvornyi), Cakolli, Dorscht, Jäger (66. Monceyron).

Auch interessant