1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Auf den letzten Drücker

Erstellt:

Mittenaar-Bicken (mol). Nach einer perfekten »englischen Woche« und neun Punkten aus den letzten drei Spielen hat der MTV 1846 Gießen in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg diesmal eine Niederlage hinnehmen müssen. Und das in allerletzter Sekunde.

TSV Bicken - MTV 1846 Gießen 3:1

Nach zwischenzeitlicher Führung hielt das Team von Spielertrainer Michael Delle beim TSV Bicken bis in die 90. Minute hinein zumindest einen Punkt in den Händen, ehe Liga-Toptorjäger Maik Diede und Fabian Schäfer mit ihren Last-Minute-Toren für den 3:1 (0:0)-Sieg der Mittenaarer sorgten. Diese sammelten nach zuvor vier Niederlagen am Stück drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

»Es war eine über weite Strecken sehr ausgeglichene Partie, der die Großchancen jedoch fehlten. Aufgrund der starken Schlussphase, in der wir uns ein deutliches Chancenplus erarbeitet haben, geht unser Sieg aber in Ordnung. Und für die Tabelle war dieser natürlich enorm wichtig«, berichtete ein erleichterter TSV-Sprecher Wolfgang Berns.

In der ersten Halbzeit begegneten sich beide Mannschaften vor 65 Zuschauern komplett auf Augenhöhe, das meiste spielte sich in den ersten 45 Minuten aber zwischen den Strafräumen ab. Die einzig wirklich dicke Gelegenheit bot sich der Bender-Elf nach 26 Minuten, doch ein Kopfball von Nils Benner strich um Haaresbreite am MTV-Tor vorbei.

Nach der Pause kamen die Gäste dann wesentlich engagierter aus der Kabine und gingen durch einen satten Schrägschuss von Michel Winter auch prompt mit 1:0 (50.) in Führung. Erst mit der Hereinnahme von Fabian Schäfer (63.) wurde das Offensivspiel der Gastgeber deutlich belebt. Nur drei Minuten danach tankte sich der Einwechselspieler bereits auf der linken Seite durch, seine scharfe Hereingabe konnte Fatih Yilmaz aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie drücken.

Bis in die Schlussphase hinein blieb die Partie dann offen und ausgeglichen, ehe der TSV seine Schlussoffensive startete. Zunächst bekam Schäfer (83.) kurz vor der Linie keinen Druck hinter den Ball, wenig später verfehlte Fatih Yilmaz (87.) aus zehn Metern das leere Gießener Tor. Seinen Fehlschuss machte dieser dann aber in der Schlussminute wett, setzte sich am rechten Flügel durch und fand in der Mitte Goalgetter Diede, der zum umjubelten 2:1 einschießen konnte.

Als der MTV in der Nachspielzeit alles nach vorne warf und auch Torhüter Christian Thomas mitstürmte, setzte Bicken den entscheidenden Konter, an dessen Ende Schäfer (93.) die Kugel aus 20 Metern zum 3:1 ins verwaiste Gästetor setzte.

Bicken: Pfeifer - Fatih Yilmaz, Benner, Zygan, Yaglu, Gojani, Hild, Wocke, eren Yilmaz, Cloos, Diede - Einwechselspieler: Hussak, Bender, Paul, Neugebauer, Schäfer.

Gießen: Thomas - Müller, Kaplan, Simon, Wagner, Kowalsky, Tobias Winter, Michel Winter, Dreyer, Ouassini, Gysbers - Einwechselspieler: Kanter, Delle, Löffler, Träger, Mir, Stein.

Tore: 0:1 Michel Winter (50.), 1:1 Fatih Yilmaz (66.), 2:1 Diede (90.), 3:1 Schäfer (90.+3) - Schiedsrichter: Harbusch (Eisenhausen) - Zuschauer: 65.

Auch interessant