1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Auf Schmidts Traumtor folgt souveräner Auftritt

Erstellt:

gispor_2410_trainer_2410_4c
Sitzen komfortabel: Daniel Marx und Yannik Pauli. Foto: PeB © PeB

Mittenaar-Bicken (mol). Die Turn- und Sportfreunde aus Heuchelheim haben am Sonntagnachmittag in der Fußball-Gruppenliga Gießen/Marburg einen souveränen Auswärtssieg gefeiert und sich in der Tabelle auf den zweiten Platz verbessert. Das Team von Daniel Marx und Yannik Pauly bejubelte beim TSV Bicken einen klaren 4:0 (2:0)-Erfolg und kletterte dank des zehnten Saisonsieges auf einen Aufstiegsplatz.

Das Team von Benni Bender bleibt dagegen mit 18 Punkten nur knapp vor der Abstiegszone.

»Von den Spielanteilen her gesehen ist der Sieg vielleicht doch ein wenig zu hoch ausgefallen, aber er geht natürlich absolut in Ordnung. Heuchelheim hat defensiv sehr gut gestanden und nur wenig zugelassen. Zudem waren sie äußerst effektiv und haben auch zu den richtigen Zeitpunkten die Tore gemacht«, berichtete TSV-Sprecher Wolfgang Berns.

TSV Bicken - TSF Heuchelheim 0:4

Den richtigen Zeitpunkt für sein »Traumtor« hatte sich TSF-Akteur Nils Schmidt schon früh ausgesucht, denn er sah nach fünf Minuten, dass Bickens Torhüter Andy Pfeiffer zu weit vor seinem Tor stand und versuchte sich aus dem Mittelkreis heraus. Und tatsächlich senkte sich die Kugel zum 1:0 ins Netz.

Danach verschleppten die Gäste geschickt das Tempo und ließen fast nichts zu, wenngleich Bicken im Laufe der ersten Halbzeit immer besseren Zugriff auf die Partie bekam. Und so bot sich nach 37 Minuten die große Chance zum Ausgleich, als Top-Torjäger Maik Diede alleine auf Lucas Schmitz zusteuerte, doch Heuchelheims Torhüter verhinderte mit einer starken Fußabwehr den Ausgleich.

Stattdessen schlug dann wenig später die Marx/Pauly-Elf im Stile einer Klassemannschaft zu und stellte auf 2:0. Dabei startete Gabriel Jacob (41.) ein tolles Solo, dribbelte sich durch die TSV-Abwehrreihe und schoss zum 2:0 ein.

Falls sich die Zuschauer der Gastgeber eine Aufholjagd in Hälfte zwei erhofft hatten, so schoben die Gäste dieser schnell einen Riegel vor, denn nach 53 Minuten fand Kapitän Michael Rohde mit einem feinen Pass Jacob, der seinen Doppelpack schnürte und auf 3:0 erhöhte.

Damit war die Entscheidung schon gefallen, da der Bender-Truppe offensiv doch zu wenig einfiel, um die Heuchelheimer Abwehr zu fordern. Und so ging auch der letzte Treffer der Partie an die Gäste, per 20 Meter-Fernschuss stellte Lorenz Krah (77.) den 4:0-Endstand her.

Bicken: Pfeiffer - Fatih Yilmaz, Benner, Zygan, Gojani, Alici, Hild, Neugebauer, Cloos, Wetz, Diede - Einwechselspieler: Bender, Wirtz, Schäfer, Gröf.

Heuchelheim: Schmitz - Umsonst, Mattig, Krah, Mandler, Malte Simon, Baier, Schmidt, Mehari, Jacob, Rohde. - Einwechselspieler: Ferdek, Auriga, Remus, Buß, Kaus.

Tore: 0:1 Schmidt (6.), 0:2 Jacob (41.), 0:3 Jacob (52.), 0:4 Krah (77.) - Schiedsrichter: Heckmann (Rauischholzhausen) - Zuschauer: 90.

Auch interessant