1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Bärenstark«: Treis erkämpft Remis

Erstellt: Aktualisiert:

Treis/Lumda (mcs). Die SG Treis/Allendorf hat dem Favoriten in der Meisterrunde der Fußball-Kreisoberliga Süd getrotzt und den zweiten Zähler eingesammelt. Vor 120 Zuschauern hieß es am Mittwochabend auf dem Treiser Sportplatz gegen die SG Birklar 1:1 (1:0)-Unentschieden.

SG Treis/Allendorf - SG Birklar 1:1

»Aus meiner Sicht ist das auch das gerechte Ergebnis. Birklar war erwartungsgemäß die spielstärkere Mannschaft, unsere Elf hat mit großem Kampf und Einsatz dagegengehalten und sich den Punkt daher redlich verdient. Vor allem in der ersten Halbzeit haben wir eine bärenstarke Leistung gezeigt«, war SG-Sprecher Peter Steinbach sehr einverstanden mit dem Auftritt seiner Mannschaft.

»Redlich verdient«

In der ersten Hälfte hatte das Team von Ertugrul Gündüz klare Ballbesitzvorteile, konnte aufgrund der großen Laufbereitschaft der Hausherren daraus aber kein Kapital schlagen. Im Gegenteil: Nach 34 Minuten war es der junge Noel Baar, der von der Strafraumgrenze abzog und seine gute Leistung mit dem 1:0 für Treis/Allendorf krönte. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach der Pause kam Birklar dann wesentlich zielstrebiger zurück auf den Platz und drängte mit Macht auf den Ausgleich. Der Zimmerling-Elf gelang es nur selten, für Entlastung zu sorgen.

Dennoch dauerte es bis zur 75. Minute, ehe George-Bogdan Ganu per Linksschuss für den verdienten Ausgleich sorgte. In der Schlussphase gelang es den Gastgebern dann allerdings, das Spiel wieder offener zu gestalten und die gefährliche SGB-Offensive vom eigenen Tor fernzuhalten.

Die beste Chance bot sich sogar Treis/Allendorf, doch ein Versuch von Thomas Diehl fand nicht den Weg ins Tor. So blieb es am Ende beim 1:1-Endstand, durch den es die Gäste verpassten, die Tabellenführung zu übernehmen. Trotz der guten Leistung müssen die Lumdataler auch nach der vierten Meisterrundenpartie weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten.

Auch interessant