1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bangen um Nash

Erstellt:

Grünberg (mg). In der 2. Damen-Basketball-Bundesliga Nord empfangen die Bender Baskets am Samstag um 19 Uhr die BBZ Opladen Hawks. »Opladen zeichnet sich in dieser Saison durch eine starke Verteidigung aus. Das wird kein einfaches Spiel, wobei es die in dieser Liga auch nicht gibt. Auf jeden Fall werden unser Bestes geben!«, betont Baskets-Coach René Spandauw.

Bender Baskets - BBZ Opladen (Samstag, 19 Uhr)

Die Hawks sind aktuell Tabellendritter und gewannen ihrer letztes Spiel mit 54:41 in Chemnitz. Dabei war Leonie Schütter mit 20 Punkten beste Scorerin der Hawks. Auch Spandauw weiß um die Qualitäten der 24-Jährigen, die er neben Centerspielerin Carlotta Ellenrieder und Aufbauspielerin Greta Kröger zu den wichtigen Akteuren der Hawks zählt.

Für die Teams ist es das zweite Aufeinandertreffen in der aktuellen Saison: Mitte September standen sie sich im DBBL-Pokal gegenüber, wobei Opladen deutlich mit 80:39 gewann. Ein Grund für diese deutliche Niederlage war jedoch, dass die Baskets quasi keine richtige Vorbereitung hatten absolvieren können. In der Folge legten die Gallusstädterinnen einen mehr als soliden Saisonstart hin, wobei verschiedene Ausfälle bislang zum Alltag von Coach Spandauw gehören. So fällt Sixta Herzberger (krank) diesmal sicher aus, während sich der Einsatz von Nele Weinand und Olivia Nash erst kurzfristig entscheidet. Ein Ausfall der Amerikanerin, die ligaweit zu den besten Spielerinnen in Sachen Punkte, Rebounds und Effizienz zählt, dürfte für die Baskets kaum zu kompensieren sein.

Komplett von Bord ist dagegen Klara Römer: Die Aufbauspielerin verlässt den Verein auf eigenen Wunsch und spielt künftig für den Regionalligisten Regensburg Baskets. Dort wird die gebürtige Grünbergerin mit ihrer älteren Schwester Mona bzw. unter ihrem Vater Ralf, der dort seit dem Sommer Trainer ist, spielen.

Auch interessant