1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Basketball: Rackelos vor Ulmer Tagen

Erstellt: Aktualisiert:

Gießen (cnf). Noch zwei Spiele müssen die Gießen 46ers Rackelos vor der Winterpause in der 2. Basketball-Bundesliga ProB (Süd) absolvieren, der Gegner wird hierbei aber jeweils der gleiche sein. Am Sonntagabend empfangen die Lahnstädter die Orange Academy Ulm zum Hinspiel, am darauffolgenden Donnerstag steht dann bereits das Rückspiel gegen die Süddeutschen auf dem Programm.

Gießen Rackelos - Academy Ulm (So,18 Uhr)

Die Rackelos um Cheftrainer Patrick Unger blicken auf eine gute Trainingswoche und haben aktuell keine verletzten Spieler im Kader zu beklagen. »Für uns wird es wichtig sein, dass wir weiter mehr zu uns finden. Das funktioniert für uns nur als Mannschaft«, sagt Gießens Co-Trainer Ivica Piljanovic vor dem Sprungball gegen den Tabellendritten der Südstaffel.

Mit Ulm erwarten die Mittelhessen, denen zuletzt zwei Siege in Folge glückten, freilich keinen einfachen Gegner. Erst drei Niederlagen binnen zehn Spielen haben die Schwaben bis heute zu quittieren. »Das ist ein junges, athletisches Team, die sind stark besetzt. Das wird ein interessantes Spiel für uns«, mahnt Piljanovic.

Seinen ersten Auftritt auf Gießener Parkett hat am Sonntag der neue US-Guard der Rackelos, Montreal Scott, der beim Auswärtssieg (81:84) in Karlsruhe bereits erahnen ließ, wie wichtig er für seinen neuen Arbeitgeber werden könnte. »Das ist ein sehr angenehmer Typ. Kein lautstarker Leader, aber aufgrund der Art und Weise, wie er Basketball spielt, ist er dennoch ein Leader«, lobt Ivica Piljanovic den Neuzugang.

Auch interessant