1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Beat Steps rocken Darmstadt

Erstellt:

Darmstadt (red). Sieben Paare und eine Formation der Spvgg. Frankenbach nahmen am 21. Darmstädter Adventscup-Turnier im Rock’n’Roll teil. Ausrichter des Turniers waren die Springmäuse des Tanzsportzentrums Blau-Gold Casino Darmstadt.

Die zwei Formationen aus Darmstadt und Frankenbach eröffneten das Turnier. Die Frankenbacher Formation »Beat Steps« holte sich trotz eine Sturzes den Sieg vor den »Bright Lights« aus Darmstadt.

Leider litten die Tanzklassen unter einer sehr geringen Teilnehmerzahl, so dass es zwar in den Klassen eine Vorrunde gab, sich aber alle Paare dadurch fürs Finale qualifizierten.

In der Schüler 1-Klasse (Anfänger) waren vier Paare insgesamt am Start. Zwei Paare vom GTC 74 und zwei Paare aus Frankenbach. Da beide Paare aus Frankenbach ihre 45-sekundenlange Tanzfolge fehlerfrei zeigen konnten, wurden sie mit Platz zwei für Johanna Rühl/Maja Haas und Platz eins für Emily Hahn/Luise Rühl belohnt. Den dritten Platz belegten Bade/Weisbrod vom GTC 74 vor ihren Vereinskameraden Mandler/Cavael.

Auch in der Junioren 1-Klasse starteten insgesamt nur drei Paare. Hier tanzten alle ihre Folge fehlerfrei durch. Für rankenbachg ingen zum ersten Mal Luna Wild/Emilia Riedel an den Start und belegten den dritten Platz. Anni-Jolie Lorek/Lilly Meier wurden Zweite und der Sieg ging an das Darmstädter Paar Hannah Krüger/Daniel Funieru.

Die Schüler 2-Klasse musste mangels Teilnehmer abgesagt werden. Enna Blaschka/Nele Schmidt starten normalerweise in dieser Klasse. Da sie aber ohne Konkurrenz waren, wurden sie vom Veranstalter in die höhere Klasse Junioren 2 gestuft. Somit war diese Klasse mit fünf Paaren das stärkste Feld. Hannah Hasselbach/Helena Hasselbach konnten ihre Folge nicht fehlerfrei vorzeigen, so dass sie auf dem fünften Platz landeten. Enna Blaschka/Nele Schmidt holten sich mit der Wertung 1/1/2 ganz knapp den Sieg vor ihren Teamkameradinnen Stefanie Mann/Maja Haas.

Da der Gießener Verein in diesem Jahr mit seiner Formation auf der Deutschen Meisterschaft war, durften viele Paare nicht in ihren Klassen tanzen, sondern mussten gesondert in der T-Klasse starten.

Chiara Cortazzo/Chiara Veith holten sich vor Saskia Weisbrod/Ida Niedermayer den Sieg. Platz drei ging an den 1. RRC Gießen durch Franziska Tscharn/Jan Dreute vor Mira Henzel/Celina Becker (Platz 4).

Auch interessant