1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Benefizspiel mit Eventcharakter

Erstellt: Aktualisiert:

Am Samstag in der Osthalle: Gala zwischen HSG Pohlheim und All Stars verspricht tolle Unterhaltung

Gießen/Pohlheim . »Die Arbeit ist gemacht, alle Auflagen sind erfüllt und alle Genehmigungen vorhanden«, verkündeten stolz die Organisatoren der am kommenden Samstag, 25. Juni 2022, in der Gießener Osthalle stattfindenden Wohltätigkeitspartie zwischen dem Handball-Drittligisten HSG Pohlheim und einem erlauchten Kreis ehemaliger National- und Bundesligaspieler.

HSG Pohlheim - Handball All Stars (Sa., 18 Uhr)

Seit über sechs Monaten ist man in Pohlheim dabei, all die Vorbereitungen zu realisieren, um das »größte Spiel der Vereinsgeschichte« in die Tat umzusetzen. Mit der Idee, Hilfsbedürftige zu unterstützen, gleichzeitig aber auch Dank zu sagen den vielen ehrenamtlichen Helfern und darüber hinaus, dem Nachwuchs Trainingseinheiten mit großen Handballstars anzubieten, gingen HSG-Vorsitzender Patrick Marstaller, Martin Rebstock (Zweiter Vorsitzender), Michael Rebstock (HSG-Jugendtrainer) und Yannic Peter Becker (HSG-Partner) schon lange schwanger, wie sie gestern in einer Pressekonferenz sagten.

Ursprünglich sollte die Veranstaltung anlässlich des 20-jährigen Vereinsjubiläums der HSG Pohlheim über die Bühne gehen, ehe wegen Corona die ersten Planungen ad acta gelegt werden mussten.

Jetzt kann die Begegnung am Samstag um 18 Uhr (Hallenöffnung 16 Uhr) angepfiffen werden. Und wenn der erste Ball geworfen ist, sind alle Mühungen und Anstrengungen, die mit administrativen und organisatorischen Aufgaben verbunden waren, vergessen.

Da ist zunächst das »Ticketing« zu nennen, das im Vorverkauf für rasenden Absatz der Eintrittskarten sorgte und selbst in »Partner-Paketen mit VIP-Kategorie« stark nachgefragt wurde, sodass der »Hospitality-Bereich« bereits ausverkauft ist. Die restlichen 50 Billets dürften bis zum Wochenende auch noch an interessierte Zuschauer gebracht werden, sodass die von Fernsehkommentator Florian Nass moderierte Veranstaltung eine prächtige Kulisse auf den Rängen erhalten wird.

Die Wohltätigkeitskomponente verspricht ein Spendenaufkommen im deutlich fünfstelligen Bereich. Unter dem Motto »Jedes Los ein Preis« wird eine Tombola mit 3000 Losen ohne Nieten zum Einzelpreis von zwei Euro angeboten, die der Gießener Tafel zugutekommt. Weitere Spendenempfänger werden die Arbeiterwohlfahrt und die gemeinnützige Leberecht-Stiftung, dem Partner der Allstars, sein.

Ein buntes Rahmenprogramm vor der Osthalle mit Biergarten bietet Unterhaltung, Spaß und Vergnügen. Bereits in den Nachmittagsstunden werden fast 100 Jugendliche der HSG Pohlheim, der HSG Fernwald und der HSG Butzbach ein Training mit den Ex-Nationalspielern Dominik Klein, Volker Michel und Jan Olaf Immel sowie mit Wetzlars Bundesligacoach Ben Matschke absolvieren.

Die Kaderliste der »Handball All Stars« umfasst unter anderem so bekannte Namen wie Andreas Rastner, Oliver Köhrmann, Alexander Mierzwa, Christian Schwarzer, Markus Baur, Henning Fritz, Dominik Klein, Volker Michel.

»Ohne die Unterstützung von 40 Partnern und Sponsoren hätten wir das Event nicht gestemmt bekommen«, erklärte HSG-Vorsitzender Patrick Marstaller stolz und dankbar, der darauf hinweist, »dass auch noch am Samstag und auch während des Spiels die Möglichkeit gegeben ist, für das Projekt ›HSG for Kids‹ zu spenden«.

Auch interessant