1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bowling: Gießen unterliegt im Hessenderby

Erstellt:

Gießen (red). Das letzte Spiel der Hinrunde stand für die 1. Mannschaft des 1. BSV Gießen in der 2. Bowling-Bundesliga an. An diesem Spieltag kam es auf der Bahn in Mühlheim zum Hessenderby gegen die Mannschaft des BV 77 Frankfurt. Und das prestigeträchtige Duell sollte nach spannendem Verlauf verloren gehen.

Dabei erwischten die Herren des BC Gießen bereits einen sehr unglücklichen Start. Gleich zu Beginn des Wettkampfs wurden die beiden Baker-Spiele verloren, damit gingen auch die ersten Spielpunkte an die Gäste aus Frankfurt. Auch in den Spielen drei und vier setzten sich die Frankfurter mit jeweils 3:2 durch und bauten ihre Führung im ersten Wertungsblock bereits auf 12:4 aus.

Die Gießener mussten nun mehr riskieren, um nicht einem zu großen Rückstand hinterherlaufen zu müssen. In Spiel fünf gelang mit einem 3:2-Spielpunktegewinn die erhoffte Wende und man ging dadurch mit einem Rückstand von sieben Punkten in die Pause. Allerdings lief es auch danach nicht wie gewünscht. »Alarmstufe rot« hieß es in der Folge nach Spiel acht, denn es mussten nun beide Baker-Spiele gewonnen werden, wollte man nicht mit einer überdeutlichen 0:4-Klatsche das Hessen-Derby abgeben.

Beide Mannschaften ließen sich Frame für Frame, mit Räumer auf Räumer und Strikes auf Strikes keine zählbaren Vorteile zukommen. Letztlich musste das letzte Frame nach äußerst spannendem Verlauf entscheiden. Dabei ging das Spiel mit hohen 207:203 Pins an die Mannschaft des BC Gießen.

Weiter ging es mit dem letzten Baker-Match und auch hier musste unbedingt ein Gießener Sieg her. Erneut ging es von Anfang an spannend zu, bis den Frankfurter Spielern ein Fehlwurf passierte und die Hausherren im Gegenzug einen Split räumten. Dieser Räumer brachte den Gießener Herren einen kleinen Vorsprung, sodass sie das Match dann doch noch deutlich mit 214:170 Pins für sich entschieden Damit war der ebenso ersehnte wie wichtige Wertungspunkt mit vereinten Kräften erspielt worden.

Platz fünf nach Hinrunde

Doch aufgrund einer insgesamt schwachen Vorstellung musste man das Hessen-Derby unerwartet mit 1:3-Wertungspunkten an die Frankfurter Kontrahenten abgeben. Der letzte, schwer erkämpfte Wertungspunkt reichte aber immerhin noch für die Verteidigung des fünften Tabellenplatzes. Vor Frankfurt.

Bester Gießener Akteur an diesem Spieltag war Kai Rempel, der sich mit einem Schnitt von 196,7 Pins gut präsentierte. Die Gießener Herren müssen nun die Winterpause nutzen, um in der Rückrunde bessere Auftritte abzuliefern, ansonsten droht dem Team ab dem 18. Februar ein anstrengender Kampf um den Klassenerhalt.

Noch dazu startet die Rückrunde im neuen Jahr gleich mit einem Paukenschlag, denn man hat beim Heimstart gleich den Tabellenführer »BV Assindia Miners« aus Moers zu Gast.

Auch interessant