1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Buycks gibt den Startschuss

Erstellt:

Gießen (mol). Nach dem Last-Minute-Sieg gegen den FSV Braunfels hat die TSG Wieseck ihre Ambitionen in der neuen Gruppenliga-Saison auch am zweiten Spieltag deutlich unterstrichen. Im Aufsteigerduell bei der SG Ehringshausen/Dillheim setzte sich das Team von Stefan Frels und Martin Selmo klar mit 6:0 (3:0) durch und feierte absolut verdient den zweiten Saisonsieg.

Für die Entscheidung sorgten die Gäste bereits binnen elf starker Minuten in Durchgang eins.

SG Ehringshausen/D. - TSG Wieseck 0:6

»Der Sieg der Wiesecker geht heute völlig in Ordnung. In den ersten 15, 20 Minuten haben wir noch gut mitgespielt, nach dem 1:0 hatte die TSG dann völlig das Heft des Handelns in der Hand. Auch von der Bank konnten sie noch viel an Qualität nachlegen. Das ist natürlich ein ernüchterndes Ergebnis im ersten Heimspiel, aber Wieseck ist sicherlich nicht der Gegner, an dem wir uns orientieren müssen«, resümierte Ehringshausen/Dillheims sportlicher Leiter Uwe Schüller.

Dessen Team bot sich schon in der Auftaktminute die erste und gleichzeitig größte Chance der Partie, doch Jonas Bärsch Bettin verhinderte mit einer tollen Parade gegen Mike Zabel den frühen TSG-Rückstand. Von einem Schuss von Yannick Schwabe (5.) abgesehen, verlief die Anfangsphase dann ausgeglichen, ehe Kevin Buycks (20.) mit einem Pfostenkracher das Signal zum Wiesecker Sturm und Drang gab. Nur fünf Minuten war es der Routinier dann auch, der die Frels/Selmo-Truppe mit einem 18-Meter-Flachschuss mit 1:0 in Führung brachte. Und nachdem Lucas Cech (34.) und Dennis Jost (36.) binnen 120 Sekunden nachgelegt und für den nun stark aufspielenden Gast auf 3:0 erhöht hatten, war die Messe praktisch schon zur Pause gelesen.

Mit der klaren Führung im Rücken hatte Wieseck bei hochsommerlichen Temperaturen auch in Halbzeit zwei alles im Griff und entschied die Partie mit einem weiteren Doppelschlag durch den eingewechselten Justin Dörr (70.) und durch Salomon Becher (70.) endgültig. Den Schlusspunkt hinter eine starke TSG-Vorstellung setzte Schwabe, der fünf Minuten vor dem Ende das halbe Toredutzend noch vollmachte.

SG Ehringshausen/Dillheim: Georg - Russmann, Graf, Schüller, Tapp, Zabel, Moncusi (36. Grosse, 53. Droß), Wassmuth, Will, Jeremejew (71. Hanold), Sinkel.

TSG Wieseck: Bärsch Bettin - Berledt (79. Hofmann), Cech (46. Dörr), Jost (71. Allendörfer), Buycks, Güngör (46. Taskin), Pietzner, Schwarz (71. Timmann), Becher, Schwabe, Heep.

Tore: 0:1 Buycks (25.), 0:2 Cech (34.), 0:3 Jost (36.), 0:4 Dörr (67.), 0:5 Becher (70.), 0:6 Schwabe (85.). - Schiedsrichter: Kloft (Elz). - Zuschauer: 80.

Auch interessant