1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Chancenlos beim Spitzenreiter

Erstellt: Aktualisiert:

Lahnau (red). Die Zweitliga-Volleyball-Damen des TV Waldgirmes blieben beim Spitzenreiter chancenlos. Beim TV Altdorf musste sich der TV mit 0:3 geschlagen geben. Trainer Samuel Schoele und sein Team finden sich auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder.

Die Drittliga-Männer des TV Waldgirmes kassierten im Spitzenspiel bei der TG Rüsselsheim II eine unglückliche 2:3-Niederlage.

2. Bundesliga Damen, TV Altdorf - TV Waldgirmes 3:0 (25:20, 25:13, 25:17): Mit acht Siegen in Folge im Rücken empfing der TV Altdorf das junge Team aus Mittelhessen. Trotz einiger Eigenfehler legten die Gäste einen soliden Start hin und konnten lange dagegenhalten. Am Ende setzte sich dann aber das entschlossenere Team vom TV Altdorf mit 25:20 durch.

Im zweiten Durchgang gelang dann den Waldgirmeser Damen nicht mehr viel. Schon zu Beginn stand ein klarer Rückstand zu Buche, der kaum noch aufholbar war. Letztlich ging der zweite Satz mit 13:25 verloren.

Auch im letzten Satz blieben die Die spätere MVP Juliane Kind und ihr Team zeigten immer wieder, warum Altdorf zur Zeit auf Platz 1 steht, und belohnten sich am Ende mit dem 25:17 und einem 3:0-Sieg.

3. Liga Männer, TG Rüsselsheim II - TV Waldgirmes 3:2 (18:25, 27:25, 25:17, 22:25, 16:14): Es war ein echtes Spitzenspiel. Dabei mussten sich die Lahnauer im Kampf um Platz 1 aber äußerst knapp im Tiebreak geschlagen geben.

Die Gäste begannen stark im ersten Satz und dominierten mit einem starken Block das Spiel, was zu einem klaren Satzgewinn mit 25:18 führte. Doch Rüsselsheim kam im, zweiten Durchgang stark zurück, hatte aber mit den letzten beiden Punkten etwas Glück. Der dritte Durchgang begann mit einer Führung für die Gastgeber, die sie in der Folge auch nicht mehr abgaben. Jetzt sah alles nach einem Heimsieg aus, aber Waldgirmes kam mit starken Mittelangriffen zurück. Mathias Mülke und Maik Trautmann ließen es ein ums andere Mal krachen und so mussten beide Teams in den Tiebreak. Zum Schluss waren es zwei Unaufmerksamkeiten im Waldgirmeser Angriff, die Rüsselsheim die entscheidenden Punkte brachten.

Auch interessant