1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Chancenlos trotz bester Moral

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Oberkleen (pot). Die Teilnahme an der Aufstiegsrunde in der Frauenhandball-Landesliga Mitte stellt für die HSG Kleenheim-Langgöns U23 einen schönen Bonus dar, da man zu Saisonbeginn den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben hatte.

HSG Kleenheim-L. - TSG Eddersheim II 20:28

Folglich ist die 20:28 (9:16)-Heimniederlage zum Auftakt gegen die TSG Eddersheim II kein Beinbruch für Cheftrainer Christian Manderla. »Ich habe viele Dinge von meiner Mannschaft gesehen, die mir wirklich gut gefallen haben, so etwa die gut Moral, nachdem wir deutlich mit 12:20 zurückgelegen haben«, berichtete der Coach über positive Aspekte des Spiels.

Es waren immer wieder die Druckphasen der Südhessinnen, die der SGKL das Genick brachen. Die Grün-Weißen traten geschlossen auf und konnten beispielsweise in der 17. Minute durch Stephanie Klug auf 8:9 verkürzen. Doch danach drehten die Eddersheimerinnen - wie mehrfach in der Begegnung geschehen - auf und zogen wieder mit sechs Toren davon.

»Wir haben etliche Abwehrformationen ausprobiert, doch der erwünschte Erfolg ist ausgeblieben. Das zehrt dann natürlich auch an der Mannschaft«, begründete Manderla. Nach dem Wiederanpfiff bescherten die Gäste dann das besagte 20:12 durch Sarah Bauer in der 36. Minute. Doch auch in dessen Anschluss ließen sich die Kleenheimerinnen nicht abschütteln und pirschten sich wieder auf drei Tore heran (48.). »Das war eine tolle Moral, welche das Team über die Saison immer wieder gezeigt hat«, so Manderla, der dieser Niederlage dennoch einige positive Dinge abgewinnen konnte.

Im letzten Viertel der Partie fehlten den Grün-Weißen dann aber wohl die Körner, sodass die TSG Eddersheim II vielleicht mit ein paar Toren zu viel auf die Siegerstraße einbiegen konnte.

Kleenheim: Dickhaut, Bork; Wulf, Heidt (1), Böhm (1), Paliga, Bretz, Wolf (1), Ulm, Klug (6/2), Arch (3/2), Pietzner (3), Suchantke (5), Knop

Eddersheim: Lopes, Kuptschitsch; Grünewald (2), Gottfried, Rühl (10/6), Walter (1), Bauer (6), Ullrich (3), Breitenfelder (3), Büttner (1), Braun, Rhein, Kaufmann (2)

Zuschauer: 50 - Schiedsrichter: Eberhardt/Roth - Zeitstrafen: 4:0 - Siebenmeter: 7/4 : 6/6

Auch interessant