1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dank an Allendorf

Erstellt: Aktualisiert:

gispor_2001_allendorf_20_4c_1
Die Ehrungen in Allendorf, von links: Walter Diehl, Dieter Müller, Rainer Müller, Hartmut Amend, Manfred Lotz, Klaus Lotz, Henry Mohr, Thomas Benz. Foto: Mohr © Mohr

Allendorf (red). Natürlich hätte der TSV Allendorf/Lumda gerne sein Jubiläum im Jahr 2022 groß gefeiert, aber auch hier, wie in vielen anderen Vereinen, ist es in und nach Corona nicht mehr so einfach, große Veranstaltungen zu organisieren. Und so muss immer mal wieder improvisiert werden: Bei einem kurzfristigen, kleinen Jubiläumstermin im Bürgerhaus in Allendorf dankte nun Kreisfußballwart Henry Mohr im Beisein des Allendorfer Bürgermeisters Thomas Benz den vielen Helfern des TSV.

Ein Dank auch dafür, dass in der Spielgemeinschaft mit Treis immer noch erfolgreich Fußball gespielt wird. »Es ist eine seit 20 Jahren gut funktionierende SG entstanden«, so Mohr. Bei der Feierstunde wurde auch zurückgeblickt. So wurde in Allendorf, wie Mohr betonte, »immer sehr gute Jugendarbeit geleistet. Auch gab es einige fußballerische Highlights mit Spielen gegen renomierte Teams aus dem Profibereich.« Schließlich sei auch der SWG-Finaltag 2013 mustergültig ausgerichtet worden. Natürlich leide der TSV, der neben Fußball auch noch u.a. Badminton, Gymnastik, Handball, Laufen, Walking, Schach und Tischtennis anbietet, wie viele Vereine in der Rabenau unter dem demografischen Wandel. »Trotzdem wird auch hier in Gemeinschaft mit weiteren Vereinen engagierte Arbeit geleistet, um den Fußball zu erhalten.« Als Dank übergab Mohr zum Jubiläum eine Plakette des HFV, einen Ausbildungsgutschein für eine Trainer C-Lizenz und einen Bundesliga-Ball an den 1. Vorsitzenden Walter Diehl und Abteilungsleiter Klaus Lotz. Der Kreisfußballwart zeichnete zudem Ehrenamtliche aus, ohne die der Fußball in Allendorf undenkbar wäre. Stellvertretend für viele, die sich engagiert haben, wurden geehrt: HFV-Ehrennadel in Bronze: Hartmut Amend (über 40 Jahr als Schiedsrichter aktiv), Klaus Lotz (Manager, Sportlicher Leiter), Rainer Müller (lange Spieler, Spielertrainer, heute 2. Vorsitzender). - Große Verbandsehrennadel: Manfred Lotz (Jugendtrainer, Jugendleiter, Abteilungsleiter), Dieter Müller (Vereinsverwaltung).

Auch interessant