1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Das war wichtig

Erstellt:

Gießen (mol). Der MTV 1846 Gießen hat zum Abschluss des Fußballjahres in der Gruppenliga Gießen/Marburg im Kampf um den Klassenerhalt einen ganz wichtigen Erfolg gefeiert. Das »Sechs-Punkte-Spiel« gegen die bis dato nur einen Zähler weniger aufweisende SG Waldsolms entschied die Elf von Trainer Michael Delle am Sonntagnachmittag mit 2:0 (1:0) für sich und schob sich dank der Saisonpunkte 25, 26 und 27 auf den zehnten Tabellenplatz.

Die Gelb-Blauen aus Waldsolms starten dagegen von Rang 13 aus ins neue Jahr.

MTV 1846 Gießen - SG Waldsolms 2:0

»Wir haben nahtlos an die starke Leistung von Bauerbach und an den Hinspielsieg in Waldsolms angeknüpft und die drei Punkte heute auch verdientermaßen eingefahren. Wir haben sehr kompakt verteidigt und nur ganz wenig zugelassen. Offensiv hatten wir immer wieder unsere Möglichkeiten und haben auch die wichtigen zwei Tore gemacht. Das war wirklich ein schöner und erfreulicher Jahresabschluss«, resümierte ein zufriedener MTV-Sprecher Wolfgang Auradniczek.

Dreyer trifft und bereitet vor

In den ersten 20 Minuten agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe und tasteten sich ab, sodass es noch keine Möglichkeiten zu registrieren gab. Möglichweise wäre die Partie anders verlaufen, hätte MTV-Torhüter Christian Thomas bei der ersten Gelegenheit des Spiels durch Felix Fecke (21.), der aus sechs Metern nach einer Ecke zum Abschluss kam, nicht stark die Waldsolmser Führung verhindert. So kamen die Gastgeber stattdessen kurz darauf durch Luca Gysbers (24.) zu ihrer ersten Chance und gingen dann nach 36 Minuten in Führung. Dabei hatte Luca Dreyer ein unwiderstehliches Solo gestartet und die Kugel am Ende flach zum 1:0 versenkt. Nach der Pause agierten die Männerturner aufgrund der Führung aus einer kompakten Defensive heraus und lauerten auf ihre Möglichkeiten, die sich dann auch ergaben.

Zunächst war SGW-Keeper Jannick Zörb bei einem Volleyschuss von Gysbers (60.) noch zur Stelle und verhinderte den Einschlag. Fünf Minuten später war er dann allerdings ohne jede Chance, nach feiner Vorarbeit von Dreyer jagte der eingewechselte Soufian Ouassini die Kugel nämlich volley zur Entscheidung in den Winkel - 2:0. In der Schlussphase fehlte dem Henrici-Team gegen die starke MTV-Abwehr dann die Durchschlagskraft, um die Partie noch einmal wenden zu können.

MTV 1846 Gießen: Thomas - Simon, Kaplan, Brinkmann, Wagner, Kowalsky, Stein, Tobias Winter, Michel Winter, Dreyer, Gysbers - Einwechselspieler: Gomes, Müller, Mir, Malleh, Träger, Mikhailov, Ouassini.

SG Waldsolms: Zörb - Erik Diehl, Parma, Fecke, Felix Busch, Hedrich, Beimborn, Hommel, Emrich, Desch, Klapsch - Einwechselspieler: Auriga, Kurbasa, Ruiz Perez, Warnat.

Tore: 1:0 Dreyer (36.), 2:0 Ouassini (66.) - Schiedsrichter: Golditz (Salmünster) - Zuschauer: 30.

Auch interessant