1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dennis Frank zur FSG Lumda

Erstellt:

Lumda/Geilshausen (mcs). Dass Martin Steidl, sportlicher Leiter der FSG Lumda/Geilshausen, immer für eine Überraschung und für gelungene Inszenierungen gut ist, ist keine Neuigkeit. Bei der Weihnachtsfeier des Fußball-Kreisoberligisten staunten die Anwesenden sicherlich nicht schlecht, als Steidl den neuen Trainer - zunächst noch im Nikolauskostüm verkleidet - präsentierte.

Und aus dem roten Gewand schlüpfte dann Dennis Frank, der sein Amt bei den Lumdatalern im kommenden Sommer antreten wird.

»Wir haben mit Dennis sehr gute und intensive Gespräche geführt. Beide Seiten wurden sich ziemlich schnell einig, dass das passt. Dennis freut sich schon sehr auf die Zusammenarbeit und fand schon viele lobende Worte für unsere Entwicklung in den letzten Jahren. Wir bekommen mit ihm einen jungen und ambitionierten Trainer, der bei einigen Spielern bereits bekannt ist«, berichtete Steidl.

Der 41-jährige Frank hatte zuletzt über viele Jahre lang das Traineramt beim »Nachbarn« SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen inne, dieses aber zur Winterpause niedergelegt. Dies lag aber auch darin begründet, dass seine intensive Arbeit beim Fußball-Gruppenligisten doch an seinen Kräften gezehrt hatte, sodass der Übungsleiter eine »Auszeit« bis zum Sommer nehmen wird. Nachdem FSG-Trainer Jochen Maaß Anfang November seinen Rücktritt erklärt hatte, war dessen Vorgänger Matthias Röhmig interimsmäßig eingesprungen und wird diesen Posten auch noch in der Restrunde ausführen, wofür Steidl dem Lumdaer Urgestein Röhmig dankte.

Auch interessant