1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Der erste »Hunderter«

Erstellt:

Gießen (grm). Deutlicher Sieg für die Regionalliga-Basketballerinnen der TSG Wieseck! Gegen den MTV Kronberg gewann die Mannschaft von Coach Florian Quapil klar mit 100:47 (40:21). »Für uns und auch für mich als Trainer war es der erste ›Hunderter‹. Es war ein Spiel, in dem wir nach der Auszeit am Anfang immer weiter weggezogen sind und auch einige Dreier getroffen haben«, bilanzierte Florian Quapil.

TSG Wieseck - MTV Kronberg 100:47: Die TSG startete mit einer Zonen-Defense, die aber nicht funktionierte: Kronberg legte zu Beginn einen 9:0-Lauf hin, sodass Quapil sein Team bereits in der dritten Minute an die Seitenlinie rief und auf Manndeckung umstellte. Die TSG-Spielerinnen pressten aggressiv und glichen zum 11:11 (7.) aus. Nachdem Miriam Färber das erste Viertel mit einem Buzzerbeater-Dreier zum 18:15 beendet hatte, sorgten die Wieseckerinnen mit Beginn des zweiten Abschnitts für klare Verhältnisse: Frieda Schlebusch und Ivana Gaydorova brachten ihr Team mit einem 8:0-Run binnen zwei Minuten erstmals zweistellig in Führung (12.). Dieser starke Lauf mündete schließlich ein einer 40-21-Halbzeitführung.

An den klaren Verhältnissen änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts: Die Wieseckerinnen punkteten weiter und hatten das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden (58:29, 25.). Vor dem letzten Viertel betrug der Wiesecker Vorsprung satte 26 Zähler, sodass Trainer Quapil die Möglichkeit bekam, einige taktische Umstellungen vorzunehmen. »Wir konnten unsere Halbfeldpresse einüben, was mit wenigen Fehlern auch gut geklappt hat. Im Training kannst du solche Sachen zwar simulieren, aber im Spiel ist es immer nochmal was anderes«, so Quapil zufrieden.

TSG Wieseck: Ishaque (9), Mandler (2), Gohlke (14), Bubel (3), Gaydorova (4), Quapil (13), Färber (9), Schneider (3), Johanns (19), Schlebusch (24).

Auch interessant