1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Derbyzeit in Kreisoberliga

Erstellt:

Gießen (grm). In der Fußball-Kreisoberliga Süd stehen am zehnten Spieltag gleich mehrere Topspiele und Derbys auf dem Programm. Unter anderem empfängt die FSG Lumda/Geilshausen die FSG Grünberg/Stangenrod - eine Partie, die vermutlich einige Anhänger beider Teams auf den Lumdaer Sportplatz locken dürfte. Die Gastgeber mussten am Mittwoch eine deutliche 1:

5-Pleite bei der SG Altenburg/Eudorf/Schwabenrod und dürften daher um Wiedergutmachung bemüht sein - selbiges gilt auch für das Team von Spielertrainer Marvin Helm, das zuletzt vier Spiele in Folge verlor und derzeit auf einem Abstiegsplatz rangiert. Noch hinter Grünberg stehen die FSG Homberg/Ober-Ofleiden und der SV Hattendorf, die im Vogelsberger Derby aufeinander treffen. Am vergangenen Sonntag konnte die FSG den ersten Dreier seit dem ersten Spieltag einfahren - vor allem dank George-Bogdan Ganu, der beim 4:0 gegen die FSG Laubach dreimal traf. Letztere muss beim Kurdischen FC Gießen ran - der wankelmütigsten Mannschaft der Liga: Vor zwei Wochen bezwang man die TSG Leihgestern spektakulär mit 4:3, nur um eine Woche später mit 2:7 vom TSV Klein-Linden deklassiert zu werden. Diese zwei Teams duellieren sich im Nachbarschaftsduell in Leihgestern, wobei die Partie im Gegensatz zu den übrigen sieben Spielen nicht um 15 Uhr, sondern um 16.30 Uhr angepfiffen wird.

Die zwei Topspiele auf dem Papier steigen derweil in Birklar und Bellersheim: Die drittplatzierte SG Birklar bekommt es mit der FSG Wettenberg zu tun, während der TSV Lang-Göns bei der SG Obbornhofen/Bellersheim vorstellig wird. Somit treffen die vier Teams aufeinander, die von vielen vor Saisonbeginn als Favoritenquartett gesehen wurden. Vollends gerecht wird dem bisher Obbornhofen, das die Tabelle mit 22 Punkten anführt und noch dazu als letztes Team ungeschlagen ist,

Auch interessant