Deutschland doppelt erfolgreich

  • schließen

Wetzlar . (aj) Die deutsche Herren-Nationalmannschaft hat bei der Rollstuhl-Basketball-EM in der spanischen Hauptstadt Madrid auch ihr zweites Vorrundenspiel gegen Frankreich souverän mit 69:55- (20:11/42:19/55:36) gewonnen. Vor allem vor der Halbzeit agierte die Mannschaft um den Lahn-Diller Thomas Böhme mit einer bärenstarken Verteidigung, die den Grundstein zum Erfolg legte.

Noch am Vortag hatte Frankreich zum Auftakt EM-Gastgeber Spanien an den Rand einer Niederlage gebracht, doch die Analyse dieses Auftritts durch den deutschen Trainerstab griff hervorragend. Der siebenfachen Europameister kam gegen das deutsche Team offensiv kaum zu Chancen und lag bereits nach dem ersten Viertel klar zurück. Im zweiten Spielabschnitt legte das Team um den späteren Topscorer Jens Eike Albrechtdie Basis für den souveränen Erfolg. So war die Partie beim 42:19 zum Seitenwechsel bereits vorentschieden und das Aufbäumen der Franzosen nach der Pause nur noch Ergebniskosmetik.

Punkte Deutschland: Jens Albrecht (16, RSB Thuringia Bulls), Thomas Böhme (15, RSV Lahn-Dill), Matthias Güntner (15, Rhine River Rhinos Wiesbaden), Jan Haller (12, Hannover United), Aliaksandr Halouski (9, RSB Thuringia Bulls), Christopher Huber (2, RSV Lahn-Dill).

Die deutschen Damen bezwangen mit RSV-Spielerin Catharina Weiß Gastgeber Spanien klar mit 55:36 (10:6/23:18/41:24) und rückten damit vorübergehend auf Platz zwei in der Tabelle vor. Punkte Deutschland: Katharina Lang (22/2 Dreier, Skywheelers Frankfurt), Amanda Fanariotis (8, RKSV Tübingen), Lena Knippelmayer (7, BBC Münsterland), Maya Lindholm (6, BG Baskets Hamburg), Anne Patzwald (6, BG Baskets Hamburg), Annabel Breuer (2), Svenja Mayer (2, Rhine River Rhinos Wiesbaden), Catharina Weiß (2, RSV Lahn-Dill).

Das könnte Sie auch interessieren