1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dickhaut und Heidt überragen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Olbrich

Kleenheim (pot). Während die HSG Kleenheim/Langgöns II jubeln darf, bahnt sich bei der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen eine Krise an. Denn das Landesliga-Derby gewannen die Kleebachtalerinnen mit 31:27 (18:10). »Gerade die erste Halbzeit war wohl unsere bisher stärkste Saisonleistung«, freute sich Kleenheims Trainer Christian Manderla.

HSG Kleenheim/L. - Dutenhofen/M. 31:27

Schon in der 11.Spielminute zwang Alicia Heidt Gästetrainer Sebastian Roth nach einem Gegenstoß zum 6:2 zur ersten Auszeit. Bärenstark dabei die besagte Goalgetterin sowie Torhüterin Ronja Dickhaut. So erhöhten die heimischen Grün-Weißen bis auf 18:10 zur Pause.

»Wir haben die Fehler des Auswärtsteams einfach immer wieder gnadenlos bestraft und in der Defensive kaum etwas zugelassen«, so Manderla. Nach dem Wiederanpfiff fingen sich die Gäste schließlich ein wenig und verkürzten bis auf 23:28 in der 54. Spielminute durch Rafaela Carotenuto. Am Ende betrieb der Gast noch ein wenig Ergebniskosmetik, als Anna Neumann zum abschließenden 27:31 traf.

Kleenheim: Dickhaut, Stahl; Heidt (8), Paliga, Bretz, Wolf, Ulm (1), Klug (8/7), Arch (1), Schuch (2), Kleinpell (1), Pietzner (4), Bachenheimer (2), Rüspeler (4

Dutenhofen: Scholz, Sarikaya; Otto (5/1), Neul, Okpara, Neumann (1), Carotenuto (6), Lüling (6/4), Weimer (2), Schäfer (4), Hels (3), Müller

Zuschauer: 75 - Schiedsrichter: Pohl/Rinn - Zeitstrafen: 4:4 - Siebenmeter: 8/7 : 7/5

Auch interessant