1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Die erste große Herausforderung

Erstellt:

Wetzlar (aj). Auf die Bundesliga-Rollstuhlbasketballer des RSV Lahn-Dill wartet am kommenden Wochenende die erste härtere Bewährungsprobe der neuen Spielzeit. Gegner am Samstagabend ist Hannover United, dass den Deutschen Meister mit großen Ambitionen in der niedersächsischen Landeshauptstadt empfängt. Der letztjährige Tabellendritte der RBBL hat sich personell ins Zeug gelegt und sich international namhaft verstärkt, um im Kampf um den Titel 2023 ein noch stärkeres Wörtchen mitzureden.

Hannover United - RSV Lahn-Dill (Sa., 18 Uhr): Shaun Norris und Tom McHugh heißen die beiden Namen, die Hannover auf ein neues Level bringen sollen. Die beiden Australier bringen dabei Erfahrung und jugendlichen Elan gleichermaßen mit. Während Routinier Norris als Paralympicssieger und zweifacher Weltmeister einer der ganz großen Namen der Szene ist, gilt der erst 20-jährige McHugh als großes Center-Talent, der im Sommer in der australischen NWBA bereits zu den absoluten Topscorern gehörte. Beide kommen von den Perth Wheelcats und haben in den ersten Saisonspielen bereits ihren Stempel hinterlassen. Nach zwei Ligaauftritten in Trier und gegen Neuling Essen stehen bereits 55 Punkte und 32 Rebounds auf dem Konto der beiden Nationalspieler aus Down Under. Kein Zweifel: United verfügt in diesem Jahr eine überaus gefährliche Mixtur für die beiden etablierten Topteams aus Thüringen und Wetzlar.

Entsprechend gewarnt und konzentriert geht der RSV Lahn-Dill diese Aufgabe an. Cheftrainerin Janet Zeltinger und ihr Assistent Günther Mayer wissen um die Stärken der Niedersachsen, die mit ihrem neuen Team dem ersten Topspiel der Saison natürlich besonders entgegenfiebern. Sie sind aber auch erfahren genug, um die bisher sportlichen Auftritte des eigenen Teams selbstbewusst beurteilen zu können.

Und diese waren zuletzt bereits sehr erfrischend. Cheftrainerin Zeltinger ist von der Frühform und der guten Entwicklung im Team sehr angetan. Die Kanadierin muss in Hannover jedoch auf Rose Hollermann verzichten, ansonsten geht der Titelverteidiger an der Leine in Bestbesetzung ins Rennen.

Auch interessant