1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Die Größe macht’s

Erstellt:

Gießen (grm). Die Regionalliga-Basketballerinnen des TSV Grünberg II haben ihre Niederlagenserie beendet. Gegen den favorisierten TV Hofheim siegten die TSV-Damen mit 72:60 und sicherten sich damit ihren zweiten Sieg in dieser Saison. »Das Ergebnis ist auch für mich überraschend, weil wir vor dem Spiel nicht viel Hoffnung hatten«, freute sich Juliane Winterberg, die Trainer Steffen Menz an der Seitenlinie vertrat.

TSV Grünberg II - TV Hofheim 70:51: Die Gallusstädterinnen führten nach vier Minuten mit 9:1. Dies lag einerseits daran, dass die Gäste von außen schwach warfen, aber auch am Größenvorteil der TSV-Spielerinnen: Anne Kathrin Förster und Katharina Philippi, die beide zweistellig scorten, brachten ihre Präsenz unter dem Korb ebenso ein wie Mara Hildebrand. »Sie hat sich super eingefügt und ein tolles erstes Spiel in der Regionalliga gemacht«, lobte Coach Winterberg die 18-Jährige.

Nach dem ersten Viertel lag Grünberg mit 20:12 vorne und setzte diesen Trend auch im zweiten Abschnitt fort. »Wir haben vor dem Spiel gesehen, dass Hofheim nur mit jüngeren Spielerinnen anreiste. Ich habe den Mädels gesagt, dass wir unsere körperliche Überlegenheit nutzen müssen«, betonte Winterberg, deren Team mit einer 36:21-Führung in die Halbzeit ging.

Auch nach dem Seitenwechsel gelang es den TSV-Damen, die Führung weiter auszubauen. Dabei gelangen ihnen sowohl Fastbreak-Punkte nach Ballgewinnen als auch Treffer nach Passkombinationen (55:33, 30.), Dass dabei gleich fünf Grünberger Spielerinnen im zweistelligen Bereich punkteten, unterstrich ihre starke Teamleistung. Im Schlussviertel, das knapp an die Gäste ging, trudelte die Partie schließlich zum ungefährdeten TSV-Sieg aus.

TSV Grünberg II: Decher (12), Förster (16), Hildebrand (11), Philippi (11), Rasch (10), Spaar (6), Schmadel (4), Rudersdorf.

Auch interessant