1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Die Heim-DM kann kommen

Erstellt:

Von: Martin Wagner

Krofdorf-Gleiberg (mwa). Nach zwei souveränen Siegen des durch Thorsten Häuser betreuten Krofdorfer Quintetts mit Jens Häuser im Tor, Philipp Schäfer, Steven Johncox und Kai Kraft in der Abwehr sowie Sascha Götz, Luca Wagner, Finn Grolle und Félix Nickel im Sturm darf sich der RSV Krofdorf-Gleiberg auf die Deutsche Meisterschaft in Launsbach freuen.

Nach den Erfolgen über die SG Denkendorf/Kemnat sowie den Deutschen Meister aus Waldrems erreichten die RSV-Radballer den zweiten Rang hinter Gastgeber RV Gärtringen in der 1. Bundesliga und damit verdient auch die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in eigener Halle. Diese wird am 10. Dezember ausgetragen.

Krofdorf - Denkendorf/Kemnat 4:3: Im ersten Spiel agierten die Mittelhessen von Beginn an druckvoll und konnten bereits nach vier Minuten per Kopfballtreffer durch Steven Johncox in Führung gehen. Kurz darauf gelang es Sascha Götz, auf 2:0 zu erhöhen, ehe eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung der Spielgemeinschaft den Anschlusstreffer ermöglichte. Was die Krofdorfer aber nicht irritierte. Nachdem Krofdorf zahlreiche Großchancen liegen gelassen hatte, sorgten Luca Wagner und Philipp Schäfer schließlich für die erlösende Vorentscheidung zum letztlich knappen Erfolg.

Krofdorf - Waldrems 3:1. Im Spiel gegen den Deutschen Meister übernahm das Krofdorfer Quintett von Beginn an die Kontrolle und konnte nach einem herausragenden Zuspiel von Finn Grolle durch Kai Kraft in Führung gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang Sascha Götz per Fernschuss das beruhigende 2:0, ehe dem Wettenberger Dauerrivalen in der 21. Minute der Anschluss gelingen sollte. Im weiteren Spielverlauf behielten die Mittelhessen die Kontrolle und Luca Wagner sicherte per Kopf zwei Minuten vor dem Abpfiff den eminent wichtigen Erfolg.

Krofdorf - Gärtringen 1:3: Vor dem letzten Spiel gegen den Gastgeber aus Gärtringen waren beide Mannschaften punktgleich und vorzeitig für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. In einem zunächst ausgeglichenen Duell fanden die Gastgeber schließlich besser ins Spiel und entschieden es mit 3:1 für sich.

Tabelle: 1. RV Gärtringen 21 Punkte/18:8 Tore; 2. RSV Krofdorf-Gleiberg 18/21:13, 3. RSV Waldrems 17/23.13, 4. RSC Schiefbahn 15/20:12, 5. SG Denkendorf/Kemnat 15/19:12, 6. RV Hechtsheim 15/17:15, 7. RVW Naurod 1 11/25:21, 8. RSG Ginsheim 1 6/9:17, 9. RSV Reichenbach 6/13:32, 10. SG Iserlohn/Leeden 1/10:32.

Am Samstag stehen an: 1. Spieltag Verbandsliga Nord mit Finn Leven Grolle/Felix Nickel ab 13 Uhr in der Schulturnhalle in Wettenberg. Gegner: Steinfurth, Langenselbold, Laubach. 1. Spieltag Hessenliga, Vorrunde in Wiesbaden mit Jaris Häuser/Luca Leib. Gegner ab 14 Uhr: Langenselbold, Heddernheim, Naurod und Laubach.

Auch interessant