1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dirk Schäfer verlässt Pointers

Erstellt:

Von: Christian Németh

Gießen (cnf). Dirk Schäfer scheidet zum 1. November als Geschäftsführer der Gießen Pointers, dem heimischen Aufsteiger in der 2. Basketball-Bundesliga ProB (Nord), aus. Der 52-Jährige hatte das Amt erst im Sommer übernommen, muss dieses nun aber aus akuten gesundheitlichen Gründen wieder abgeben.

»Die Gesundheit geht vor. Die Strukturen habe ich nun gelegt, wir haben eine gute Organisation geschaffen, das läuft alles. Daher habe ich jetzt auch kein schlechtes Gewissen«, erläutert Schäfer auf Anfrage dieser Zeitung. Mannschaft und Trainer-Team wurden bereits im Laufe der zurückliegenden Woche informiert, die Suche nach einem Nachfolger obliege nun dem Verein um den Vorsitzenden André Cornus, mit dem sich Schäfer, wie er berichtet, im Guten trennt.

Dirk Schäfer, der in seiner Laufbahn bereits für die Fußballer des FSV Fernwald und des FC Gießen, bei den Rollstuhlbasketballern des RSV Lahn-Dill, beim Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim sowie den Basketballern der Gießen 46ers und der Licher Basket-Bären tätig war, hat seine Anstellung bei den Pointers seit dem 1. Juli inne und war davor schon für einige Monate in beratender Funktion bei den Lahnstädtern aktiv.

Auch interessant