1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dörr-Team bleibt oben

Erstellt: Aktualisiert:

gispor_2003_poin_210322_4c
Benjamin Lischka hat mit den Gießen Pointers weiterhin den Aufstieg im Visier. © PeB

Gießen (cnf). Die Gießen Pointers bleiben in der Erfolgsspur und untermauern ihre Spitzenposition in der Tabelle der 1. Basketball-Regionalliga Südwest: Am Sonntag feierten die Mittelhessen im Rückspiel gegen die Sunkings Saarlouis einen erneuten Sieg (89:82). Bereits einen Tag zuvor hatte sich Verfolger MTV Stuttgart einen erneuten Patzer geleistet und gegen den MTV Kronberg mit 82:

83 den Kürzeren gezogen.

Gießen Pointers - Sunkings Saarlouis 89:82

»Egal, was die anderen machen - wir müssen auf uns schauen«, betonte Pointes-Headcoach Daniel Dörr nach dem 16. Saisonsieg seiner Garde und einem insgesamt komfortablen Basketball-Wochenende aus heimischer Sicht, was das Ringen um den Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga ProB anbelangt. Noch aber währt die Saison, zumindest für die Gießener, noch fünf Spieltage - und die vorderen Ränge sind und bleiben umkämpft.

Mit Blick auf den Auftritt gegen die Sunkings konstatierte Dörr: »Wir haben es unnötig eng gemacht.« Das erste Quarter ging mit 21:17 (10.) an die Hausherren, die vor allem im zweiten Durchgang stark aufspielten und zwischenzeitlich bis auf 27 Punkte davongezogen waren. Zunehmend hatten die Pointers jedoch mit Foul-Problemen zu kämpfen und mussten relativ frühzeitig mit der personellen Rotation starten. In der Folge brach das Gießener Spiel etwas ein, beim Stand von 48:33 (20.) erklang die Halbzeit-Sirene.

Im dritten Viertel bekamen sich die Mittelhessen wieder in den Griff und hatten bis zur 30. Minute einen 70:52-Vorteil inne. Doch auch im Schlussquarter verloren die Gastgeber noch einmal den Faden, sodass Saarlouis wieder herankam - ihre Führung gaben die Lahnstädter trotzdem nicht mehr aus den Händen.

Dörr hebt den mahnenden Finger

»Wir haben gewonnen, aber wir müssen uns die nächsten fünf Spiele definitiv stabilisieren, wenn wir da bleiben wollen, wo wir sind«, mahnte Headcoach Daniel Dörr nach der Partie an.

Gießen Pointers: Carl 4, Maruschka 10/1, Janeck, Wiegard 16/1, Rostek 8/2, Njie 6, Kenntemich 20/4, Baumgarten, Miller 16, Bergmann, Lischka 9, Aniol.

Auch interessant